Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 207.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Ralf Kraemer - - Kameras

    Beitrag

    Für das Flektogon gibt es extra einen Ring, der das anschrauben von 95er Filter und Gegenlichblende erlaubt.

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Ralf Kraemer - - Kameras

    Beitrag

    Es ist wie beim Autofahren. Wer viel Hubraum und V8 will, kann seinen Kraftstoffverbrauch nicht mit einem A2 vergleichen. . . Aber manchmal lohnt ein Umbau auf LPG oder Erdgas. . . Wer MF oder GF betreiben will, hat manchmal mit größeren Linsen zu tun. Dabei muss es nicht immer ein riesiges Filter vor dem Objektiv sein, es gibt auch (zumindest beim GF und einigen MF-Linsen) die Möglichkeit, dieses hinter dem Objektiv anzubringen. . . Grüße Ralf

  • Baryttrocknung, immer wieder Probleme

    Ralf Kraemer - - Fotolabor

    Beitrag

    Ich mach das so. aphog.com/forum/index.php/Atta…c7993d37570f4782dd7903856aphog.com/forum/index.php/Atta…c7993d37570f4782dd7903856aphog.com/forum/index.php/Atta…c7993d37570f4782dd7903856 Und so sehen die Papiere nach 24 h aus. aphog.com/forum/index.php/Atta…c7993d37570f4782dd7903856 Grüße Ralf

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Ralf Kraemer - - Kameras

    Beitrag

    Also jetzt habe ich mal einige Kameras auf die Waage gestellt. Mamiya Universal - 2280 gr. ohne Griff und Gurt Mamiya 645 Pro - ca. 2100 gr. je nach Ausstattung Pentacon Six mit 120er - ca. 1900 gr. je nach Ausstattung Voigtländer 6x9 mit Rollfilmkassette - 1163 gr. Ercona II mit s/w-Film (halb voll belichtet) - 795 gr. Ercona mit Dia-Film (unbelichtet) - 734 gr. Voigtländer Bessa 46 mit Skopar - 534 gr. Pouva Start ohne Film - 248 gr. Grüße Ralf

  • Das ist wirklich sehr interessant mal zu sehen. - Was es alles so gibt.? - Bestimmt auch sauteuer, denke ich mal. Begehrlichkeiten weckt diese Technik bei mir nicht, ich mag es, die gewünschte Belichtung selber mit Probeschnipsel auszutüfteln. . . selbst, wenn ich nicht so perfekt bin. Ist mir zu automatisiert, deswegen fristet auch die Digitalfotografie bei mir ein Schattendasein. Ich muss ja auch keine 200 Abzüge in der Stunde durchziehen, ist ja bei mir nur Hobby. . . Aber ich will niemanden …

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Ralf Kraemer - - Kameras

    Beitrag

    Ja, es ist das 3,5/10,5cm.

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Ralf Kraemer - - Kameras

    Beitrag

    Hallo Jochen, die Voigtländer ist eine Bergheil 6,5x9 mit Heliar. Ich habe 3 Kassetten mit Planfilmeinlagen dazu und ein Rollfilmrückteil. Ich habe beide Systeme schon benutzt. An die Voigtländer-Kassetten wäre ich schon interessiert. . . Vielleicht magst du mir ja eine PN schicken? Grüße Ralf

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Ralf Kraemer - - Kameras

    Beitrag

    So, ich lese jetzt in diesem Pfad nicht mehr mit. Was hat es gebracht? - Mittelformatkamera 11 und 12. aphog.com/forum/index.php/Atta…c7993d37570f4782dd7903856 Wie ihr seht, muss mich keiner mehr von dem Format überzeugen. . . Grüße Ralf

  • Stoppbad bei der Negativ-Entwicklung

    Ralf Kraemer - - Fotolabor

    Beitrag

    Zwei Gedanken gehen mir bei dem Thema durch den Kopf. 1. Es gibt auch eine "Wasserentwicklung", wo der Film zur ausgleichenden Wirkung zwischen Entwicklerbad und Wasserbad abwechselnd hin und her getauscht wird. Allerdings mit wenig Bewegung im Wasserbad. 2. Entwickler auf Brenzkathechin-Basis sollte man auch nicht sauer stoppen - habe ich mal irgendwo gelesen. Und nach einer Entwicklung mit SPUR Dokuspeed SL sollte nicht zwischengewässert werden, sondern sauer gestoppt oder sauer fixiert werden…

  • Hallo Martin, ja, ich nutze meine 2,25 m Küchenzeile in der Duka fast vollständig aus. Wenn ich den Platz nicht hätte, würde ich mir etwas einfallen lassen, dass das Vorlauf- und Rückpapier fluchtend ausgerichtet werden kann. Und den Film würde ich in der Mitte einfach durchhängen lassen. So irgendwie. . . Schönen Abend Ralf

  • Hallo Martin, es ist total simpel, wenn man Schritt für Schritt vorgeht und alles vorbereitet hat, was man schon bei Licht erledigen kann. Als Gewicht benutze ich Flachstahl ca. 55x20x120. Das Stück wiegt ca. 1 kg. Es würde auch ein Ziegel funktionieren oder man benutzt Montageklemmen aus dem Baumarkt. Wichtig ist nur, die sollten möglichst nicht verrutschen, wenn man unbeabsichtigt im Dunkeln dagegen stößt. Die Holzleiste habe ich jetzt nicht abgelichtet, aber die Breite von 60 mm macht sich gu…

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Ralf Kraemer - - Kameras

    Beitrag

    Glückwunsch, Phillipp. Und viel Spass damit. Meine 12te MF-Kamera ist gerade auf dem Weg zu mir. Auch eine Mamiya. . . Gruß Ralf

  • Vergrößerungsobjektive

    Ralf Kraemer - - Fotolabor

    Beitrag

    Zitat von Lutz Schmidt: „ Ansonsten: länger geht immer... “ Klingt gut, - stimmt aber bei großen Filmformaten nicht mehr so ganz. Stell dir vor du willst ein 8x10 Negativ mit einem 360er APO-Germinar (Ca. Normalbrennweite) etwa 5fach vergrößern. Dann brauchst du schon eine Altbauwohnung mit 3m Deckenhöhe (oder Horizontalvergrößerer) In solch seltenen Fällen wäre ein 240er oder 210er Weitwinkel bequemer. Nach dem Motto: Länger ist schicker, doch besser ist dicker. . . Ich versuche immer den Bildk…

  • Pinhole Direktpositivprints

    Ralf Kraemer - - Kreativtechniken

    Beitrag

    Es gab auch mal einen direkt-positiv Film. Ich glaube das wurde durch starkes Vorbelichten erreicht. Aber ob das ein Weg ist?

  • Pinhole Direktpositivprints

    Ralf Kraemer - - Kreativtechniken

    Beitrag

    Hallo, es gibt doch diese flüssige Fotoemulsionen mit der du jedes Papier beschichten kannst. Wenn du es belichtest wie einen Film und dann wie ein Dia chemisch und mit Zweitbelchtung und so umkehrst ? . . . Grüß Ralf

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Ralf Kraemer - - Kameras

    Beitrag

    An Jörg. "JA" schon lange vor diesem Pfad mit sehr unterschiedlichen Geräten und Formaten

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Ralf Kraemer - - Kameras

    Beitrag

    Ich mache heute Nachmittag mal ein digitales Bild vom letzten Foto meines "Lieblingsbaumes" Der ist 15 Autofahrminuten entfernt - das geht noch gerade so für einen "Lieblingsbaum"

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Ralf Kraemer - - Kameras

    Beitrag

    Sorry, ich habe keine Leica

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Ralf Kraemer - - Kameras

    Beitrag

    genau so und auch Tag und Nacht, sowie in der Dämmerung oder bei Vollmond am Tage zur Sommersonnenwende usw. Also Möglichkeiten gibt es schon. Meinen "Lieblingsbaum" habe ich bestimmt auch schon 20x abgelichtet. . .

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Ralf Kraemer - - Kameras

    Beitrag

    Und die Aussicht durchs Fensterloch das ewig grüßende Murmeltier Foto. wink.png Augen auf bei der Wohnungswahl. Aber spannend wäre es schon, mit einem Sammelpfad, wo jeder seinen Wohnzimmerausblick zeigen kann.

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Ralf Kraemer - - Kameras

    Beitrag

    Also ich finde, wenn schon Hasselblad dann die ArcBody, da ist dann die Umgewöhnung auf echtes GF nicht mehr so groß. ebay.de/itm/Hasselblad-ArcBody…c1f640:g:CYcAAOSw7SZeaPJL Und für alle die richtig groß hinaus wollen, macht doch mal euer Wohnzimmer zur Lochkamera. Da bestimmt nur noch die dem Fenster gegenüberliegende Wand die Sensorgröße. Die super, super Extremen nutzen dafür einen Flugzeughangar. . . Gruß Ralf

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Ralf Kraemer - - Kameras

    Beitrag

    Jetzt, nach mehr als 300 Beiträgen, wird es doch noch interessant. . . Weil es endlich an`s "Eingemachte" geht. Nur weiter so.

  • Fotoleinen

    Ralf Kraemer - - Fotolabor

    Beitrag

    Finde ich sehr spannend, was du da machst. . . Leider gibt es keine Fotoleinwand mehr zu kaufen. . . (mit der Möglichkeit Riesenformate im Eimer zu entwickeln) Wenn du magst, versuch doch mal Lithentwickler für die Schwärzen und Farmerscher-Abschwächer für die Lichter. Weitere Versuche bitte gern zeigen. . . . Ich experimentiere gern mit den alten ORWO-Filmen. Viel Spaß und gutes Gelingen Ralf

  • Schwarze selbstbeschichtete Aluplatten mit 90°Spiegel vor der Linse, weil sonst wäre es ja zu einfach.

  • Nein eine Instax-Kamera habe ich nicht. Das ist auch nicht so meins. Ich will mich damit auch nicht zu sehr befassen, habe nur nach einer Verwendung des Rückteils gesucht. Und der alte Instax lag halt auch nur rum, bis er vergammelt ist. Einer Verwendung als Glasplattenhalter sollte jedoch nichts im Wege stehen.

  • Ja, Philipp, erstmal jedes Bild einzeln. Ich habe gestern versucht so meine Terrassenpalme zu fotografieren. Das Laden der Kassette mit dem Instax ist einfach. Dazu hatte ich eine kleine Kante der Kassette mit der Laubsäge abgeschnitten und einen "Anschlag" rein geklebt, dass es nicht zu weit reingeschoben werden kann. Der Ablauf war so: 1. Kamera aufbauen und ausrichten 2. Film laden 3. Belichten 4. Film rausnehmen und rollquetschen 5. warten auf das Ergebnis weiter ab 2. Das ist recht umständl…

  • Hallo, es gibt einen gravierenden Unterschied zwischen den Filmen. Der Fuji FP wird an der kurzen Seite gequetscht, um den Entwicklerbrei über das Bild zu verteilen. Der Instax Wide hat zwar fast die selben Außenabmessungen, wird aber an der langen Seite gequetscht, um den Brei zu verteilen. Er passt quer nicht durch die Rollen meines Polaroid-rückteils. Deshalb die Idee, den Film von Hand im Dunkeln zu Rollquetschen. Grüße Ralf

  • Hallo Peter, wie du siehst, sind wir nicht die Einzigen, denen dazu nicht viel einfällt. . . Aber eine Idee, oder besser zwei, sind mir doch noch gekommen. Man könnte das Teil zur Belichtung von Glasplatten benutzen. Oder zur Belichtung von Instax Wide (fast die selbe Größe wie der Fuji FP) und entwickeln dann mit `nem Rollenquetscher. . . Das letzte muß ich mal versuchen, ist umständlich aber sollte gehen. Schönes Wochenende Ralf

  • Hallo zusammen, am letzten Wochenende habe ich nach über 5 Jahren endlich mein letztes von 10 Sofortbildern verschossen. Ich bin da nicht unbedingt der Fan von, aber mit den Enkeln macht das schon mal Spaß. Den Fuji Fp100c gibt es ja nicht mehr zu vertretbaren Preisen - gibt es einen Ersatz, den man in diesem Rückteil verwenden kann? Was kann man sonst mit diesem Rückteil anfangen? Die werden ja in der Bucht z.T. recht teuer angeboten. Hat jemand eine Idee? Schönen Abend Ralf

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Ralf Kraemer - - Kameras

    Beitrag

    Hatten wir schon umgebaute Polaroid Messsucher? Oder die Boxkameras, oder Laufbodenkameras? Ich hatte neulich eine Mentor Reflex 6x9 mit 10,5er Tessar in der Hand. Aber die passen hier wohl auch alle nicht, aber man könnte sich noch sehr vielfältig austoben.

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Ralf Kraemer - - Kameras

    Beitrag

    Hallo zusammen, dieser Pfad ist sehr sehr techniklastig - finde ich. Mittelformat bedeutet doch in erster Linie die Benutzung von 120er (ev. 220er) Rollfilm mit Negativen (Dias) zwischen 4,25x56 bis 56x85. Damit kann man eine höhere Abbildungsqualität gegenüber 135er Filmen erreichen. Das benutzte Objektiv kann dabei eine gewisse Rolle spielen, aber die Kamera, sorry, ist hier total überbewertet. Auch ich habe verschiedene Mittelformatkameras mit Wechselobjektiven und das ganze Gedöns. Es hat ni…

  • Die Kassetten sind 10x15 und passen an meine Kamera. Welcher Falz das ist weiß ich nicht - Normalfalz ist es jedoch nicht.

  • Der Samt ist noch in der Anlieferung, aber ich bin da sehr optimistisch.

  • Hallo Thomas, ich habe einfach im großen "amazonas" nach Samtband gesucht. Die haben viel und reichlich in allen Farben ,Breiten und Längen. Dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin . . . Gruß Ralf

  • Ich danke euch. Ihr wart wirklich schnell. Das mit den Samtbändern werde ich probieren, das sollte klappen. Danke nochmal.

  • Hallo zusammen, ich habe da mal eine Frage. An den alten Blechkassetten (für Glas oder Planfilm) gibt es immer diesen Stoff als Lichtdichtung am Schiebereinlass. Wenn der nun teilweise fehlt oder ersetzt werden soll, was nimmt man da? Gibt es sowas noch irgendwo zu kaufen, oder Alternativen dazu? Vielleicht hat der eine oder andere von euch sich auch schon mal mit dem Problem herumgeschlagen. Wie habt ihr das Problem lösen können? Ich habe gerade so gar keine Idee, was man da nehmen könnte. Bin …

  • Schau doch mal hier, vielleicht hilft es galerie-photo.com/manuels/dos-rada.pdf

  • Hi Philipp, mach doch mal ein Foto von den Kassetten, so dass man den Falz gut sehen kann und miss mal die Breite der Kassetten über alles.

  • Ich habe hier noch etwas zum Thema "GF aus der Hand" gefunden. youtube.com/watch?v=-Ft7qvbFNnM

  • Hallo Philipp, nicht jeder der GF betreibt, braucht alle Verstellmöglichkeiten! Nicht jeder will Fotos von vorn bis hinten alles scharf abgebildet, wie Handys - dann kann ich auch KB nutzen. Deine AVUS sollte sich gut auch aus der Hand bedienen lassen. Besorge dir einen Entfernungsmesser (notfalls "Zollstock") und mach mal ein paar "händische" Testaufnahmen. Erstell dir eine Tabelle oder nutze eine App zur Kontrolle der Schärfentiefe. Und einfach machen - du wirst staunen, was die kleine AVUS so…