Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 140.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Tobias Rossmann - - Kameras

    Beitrag

    Die LX gibt es auch mit Lichtschachtsucher!?? Das ist ja mal stark! Eigentlich hatte ich etwas gesucht, dass mir Dank eines rot-aufleuchtenden Fokus-Messfelds das manuelle Fokussieren etwas einfacher als beim Schnittbildindikator macht, aber dieser Lichtschachtsucher wäre eine wirklich tolle/bessere Alternative. Damit könnte ich mich sogar mit einer längeren Wartezeit einer SQ-AI zufrieden geben. (auch wenn Kleinbild das Mittelformat in in vielerlei Hinsicht nicht dauerhaft ersetzen kann). viele…

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Tobias Rossmann - - Kameras

    Beitrag

    Zitat von Erhard Slowik: „Steigt Tobias nun eigentlich aufs Mittelformat um? Habe irgendwie den Überblick verloren. “ Ja, den Umstieg/Ergänzung auf das Mittelformat möchte ich wagen. Nach vielen Vorschlägen von Kameras und Systemen kristallisierte sich aus den Anforderungen (Lichtschacht, Preis, Gewicht, Spiegelvorauslösung, Verwendung meines Filtersystems von Haida etc.) die Zenza-Bronica SQ-Serie heraus (außer SQ, da keine Spiegelvorauslösung). Allen voran die SQ-Ai zeigte sich als ideale Lösu…

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Tobias Rossmann - - Kameras

    Beitrag

    Hallo zusammen, über die Rolleiflex 6001 habe ich mich nun informiert. Gibt es einen Grund warum diese sonst keiner vorgeschlagen hat? Sie passt ja scheinbar ähnlich gut zu meinen Anforderung wie z.B. die SQ-Reihe von Zenza-Bronica. Schon wieder ist bei mir eine technische Frage zur SQ-Reihe aufgetreten: Scheinbar hat nur die SQ-Ai einen Bulb-Modus. Ich habe nun aber gehört, dass man an den anderen SQ-Modellen dies umgehen kann und dadurch auch längere Belichtungszeiten als die 8 Sekunden durchf…

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Tobias Rossmann - - Kameras

    Beitrag

    Hallo miteinander, entschuldigt, dass ich hier nochmal so ganz blöd nachfrage: wie oft wird denn bitteschön die Zenza-Bronica Sq-ai im Handel angeboten? Seit Monaten rufe ich immer wieder die genannten Links von seriösen Händlern auf und durchstöber deren Online-Shop. Ganz selten ist mal irgendwas von Zenza-Bronica zu finden, meistens Zubehör. Einmal habe ich gesehen, wie eine Sq-am angeboten wurde. Aber kein einziges mal eine Sq-ai. Bin schon drauf und dran mir einfach irgendeine aus ebay zu ho…

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Tobias Rossmann - - Kameras

    Beitrag

    Habe hier eine tolle Zusammenfassung gefunden bezüglich der verschiedenen SQ-Modellen von Bronica. Vielleicht interessiert es noch jemand anderes: d-r-f.de/mittelformat/slr/bronica/brsqai.html Beim Abschnitt "Modellvergleich" zeigt sich, dass die SQ-Ai Bulb-Funktion hat und Spiegelvorauslösung. Die SQ-A, SQ-B bzw. SQ-Am haben entweder das eine oder das andere. Werde daher nach einer SQ-Ai Ausschau halten. Bleibt nur noch die Frage, was es denn sonst noch für seriöse Bezugsquellen gibt. Ein paar …

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Tobias Rossmann - - Kameras

    Beitrag

    Hallo miteinander, entschuldigt die Abwesenheit. Mir sind während der Urlaubsvorbereitungen zusätzlich 7 Entenküken zugelaufen um die ich mich kümmern musste bzw. durfte. (sehr schöne Erfahrung!!) Den Thread habe ich aber eifrig mitverfolgt und mir auch über die anderen Bronica-Modelle Gedanken gemacht. Die SQ-Reihe scheint ja alle meine Kriterien (guter Lichtschachtsucher, 6x6, Filtereinsatz, Spiegelvorauslösung) gut zu bedienen, selbst meine naiven Preis- und Gewichts-Vorstellungen sind halbwe…

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Tobias Rossmann - - Kameras

    Beitrag

    Hallo miteinander, am Wochenende habe ich mir nochmal einige Gedanken gemacht und für Bronica entschieden. Ich wollte bei photohaus.de bestellen, aber da war ich wohl zu langsam. Was wäre denn noch eine zuverlässige Bezugsquelle wenn es um das Thema Funktionssicherheit geht? Die Rolleiflex SLX wäre durchaus interessant und womöglich gleichen die hervorragenden Optiken das ein oder andere Gramm mehr wieder aus. viele Grüße, Tobias Rossmann

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Tobias Rossmann - - Kameras

    Beitrag

    Hallo miteinander, nach gewissen Überlegungen möchte ich die Suche weiter einschränken mit Spiegelvorauslösung als weiteres Kriterium. Aber vermutlich haben das die meisten Kameras?! Je nach Spiegelvorauslösung bleiben also von den vielen Vorschlägen ungefähr folgende Kameras übrig (u. a. mit ihren ganz speziellen Eigenschaften): PentaconSix: - Lichtschachtsucher nicht so groß; Kamera angeblich nicht so zuverlässig Kiev60 & 88 und Arax: - größerer Sucher aber scheinbar auch nicht so zuverlässig …

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Tobias Rossmann - - Kameras

    Beitrag

    gleich vorweg. die Kilo-Angaben nicht zu streng sehen. Selten habe ich auch mal die komplette Digital-Ausrüstung auf Wanderung dabei und dann bin ich ohnehin bei 5-6kg (auch in den Alpen mit vielen Höhenmetern) Ähnliches gilt auch für den Preis: wenn die Ausrüstung und alles drum herum ideal passt, dann zahle ich auch gern mehr als 500€. Ich wollte mich nur von den 2.000€-Lösungen fernhalten. Ich möchte dem Martin zwei Posts vorher nochmal beipflichten. Viele schlage ganz eifrig ihre Kameras vor…

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Tobias Rossmann - - Kameras

    Beitrag

    So, der vollständigkeithalber: während ich die Nachricht schrieb, sind schon weitere dazugekommen. Daher meine nun überflüssige Frage zur Pentacon Six. Die Kiev 60 wurde zwischenzeitlich auch schon vorgeschlagen

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Tobias Rossmann - - Kameras

    Beitrag

    Hallo miteinander, da sind ja innerhalb kürzester Zeit sehr viele Antworten gekommen. Vielen Dank dafür. Ich habe sie natürlich auch alle gelesen und würde auch gerne auf jede eingehen sofern es hier nicht den Rahmen sprengen würde. Beim Freistellen des Motivs ging es mir tatsächlich um die Schärfentiefe, denn diesen Unterschied spürte ich schon zwischen digitalem APS-C und analogen Vollformat. Ich halte für mich einfach mal fest: abgesehen vom Verhältnis Bildgröße/Korngröße sind die übrigen gen…

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Tobias Rossmann - - Kameras

    Beitrag

    Hallo zusammen, auch wenn ich schon seit Jahren analog fotografiere und hier ab und an schreibe bezeichne ich mich immer noch als Anfänger was die Analog-Fotografie betrifft (da immer noch überwiegend digital). Bisher war ich immer mit einer Pentax ME Super unterwegs, nun möchte ich mich dem Mittelformat widmen. Meine Gründe für Mittelformat der Reihe nach priorisiert: - Mein eigenes Empfinden und des örtlichen Heimatverlags fordern mehr Details/Reserven bei den angefertigten Dias und Negativen …

  • ohweija, ich muss ja einfach nur Objektivdeckel drauf, Automatik aus (z.B. auf 1/125 Sekunde) und so bis zur gewünschten Nummer durchklicken, oder?

  • Hallo miteinander, herzlichen Dank für die zahlreichen Antworten. Dann versuche ich mal an den Kameras herumzutüfteln und nehme vorher den Film raus. Dazu eine letzte Frage: ich bediene jetzt erst mal die Rückspulkurbel (+Filmtransport-Entriegelung) soweit, bis ich das Ausfädeln der Rolle auf der Seite des Transporthebels spüre/höre (aber nicht weiter, sonst ist der Filmanfang in der Rolle verschwunden!?). Wie komme ich dann nach meiner "Reparatur" wieder zur vorheriger Bildnummer (+ ein geopfer…

  • Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ein paar Fragen sind noch aufgetaucht: 1) wenn ich die Bodenplatte abschraube und an der Mechanik herumspiele, muss ich dann vorher den Film herausnehmen? Frage nur deswegen weil auf dem Dia-Film noch weit über 10 Bilder drauf sind. 2) Was könnte das Problem bei der Verwendung des Tokina 135mm 2.8 sein? An einem der drei Gehäuse kann ich den Schnittbildindikator bei fernen Motiven nicht eine eine Linie bringen. Gemäß der Meter-Angabe auf dem Fokusring, s…

  • Hallozusammen, mirsind in den vergangenen 12 Monaten nun 3 Pentax ME-Super kaputtgegangen. Im Jahr habe ich vielleicht mit jeder höchstens 2 Filmeverschossen. Hier die genannten Fälle und ihre Auffälligkeiten: Kamera1) der Hebel für Filmtransport lässt sich nicht mehr betätigen Kamera2) Belichtungsmesser zeigt trotz voller Batterien keine eindeutigenVerschlusszeiten an. (unpassende Belichtungszeiten springen zwischenden höchst- und niedrig-Werten hin und her, bei Langzeitbelichtungenpassiert es …

  • da keine Antwort kam, denke ich ist es das beste selbst zu testen um zu sehen ob ich mit Push-2 zufrieden sein könnte. Wäre trotzdem um Tipps, Erfahrungsberichte und Ratschläge dankbar viele Grüße und schönen Sonntag Tobias

  • Hallo und danke an allen für die Antworten. ich hab mich wohl etwas falsch ausgedrückt. Ein Dia-Film mit ASA 200 der eine Bildqualität wie der Provia 400 hat, bezeichne ich ebenfalls als Alternative. Ich dachte es gäbe z.B. irgendeinen feinkörnigen Dia-Film der ASA 200 oder evtl auch mehr hat. Aber anscheinend bietet nur der Wittner ASA 200, und das angeblich etwas grobkörnig. @Clemens genau so wie du es beschrieben hast, habe ich bereits einen AGFA Precisa 100 belichtet und mit Push-1 entwickel…

  • @Udo aber leider ist der Fuji Provia 100 mit ASA 100 nicht so lichtempfindlich wie der Provia 400, und das ist genau das, was ich eigentlich brauchen würde. viele Grüße, Tobias

  • @Udo ich denke mir auch, dass es keine echte Alternative zu diesen Film gibt. Aber viele haben ja unter anderem zwei Punkte ganz besonders an diesem Film sehr gemocht: - Feinkörnigkeit / Bildqualität - hohe ASA Welchen Film sollte ich nun statt dem Provia 400 nehmen, wenn es mir auf diese zwei genannte Punkte besonders ankommt? viele Grüße, Tobias

  • @Udo ich meinte nicht eine Alternative generell zu Fujifilm, sondern eine Alternative zum Provia 400. Ich suche einen Dia-Film, der mir mehr ASA als der Agfa Precisa 100 liefert und trotzdem eine feine Körnung hat. Normal wäre die Antwort Provia 400 gewesen, aber nun würde ich gern wissen, welchen ihr neben dem Provia 400 für meine Absichten noch empfehlen würdet? Hoffe das ist nicht zu sehr vom eigentlichen Thema weg, und dass es evtl die anderen Fotografen ebenfalls interessieren würde. viele …

  • 15€ für diesen Film ist ja ein vernünftiger Preis, oder? Aber ich schätze dass er generell (und für diesen Preis sowieso) etwas schwierig zu bekommen sein wird, richtig? Gibt es eine Alternative zu diesem Film hinsichtlich Abbildungsqualität/Körnung? Wahrscheinlich nicht mit ASA 400, aber vielleicht mit 200? Mit ASA 100 würde mir nur der Agfa Precisa einfallen, aber da sind mir die Belichtungszeiten manchmal doch zu lang. viele Grüße, Tobias

  • @Philip Koblet, was hast du für einen einzelnen Film bezahlt? viele Grüße, Tobias

  • Hallo zusammen, eine echte Alternative zu dem Provia 400 wird es ja nicht geben. Aber was würdet ihr nach dem Provia 400 als Alternative empfehlen? Ich habe den Agfa Precisa 100 gern verwendet, aber für Reportage waren mir dabei die Belichtungszeiten doch manchmal zu lang (auch bei Push-1). Ein feinkörniger bzw. Push-Tauglicher Diafilm mit ASA 400 (wie der Provia) wird es wohl nicht geben, aber vielleicht mit ASA 200)? Wäre um jeden Tipp dankbar. viele Grüße und schönes Wochenende wünsche ich eu…

  • @Micha genau das verstehe ich ja unter Dynamikumfang. Für mich ist das sozusagen der Umfang, wo ich im Schatten noch Strukturen erkenne und der Himmel trotzdem noch nicht ausgefressen ist. @an alle Ich bilde mir ein, in Bildbändern und Zeitschriften erkennen zu können, ob das Bild digital oder mit Negativ-Film bzw. Dia-Film aufgenommen wurde. Ich meine das an der etwas groben Körnung erkennen zu können, kann das sein oder kann man aus dieser Körnung noch lange nicht daraus schließen ob Dia oder …

  • Hallo zusammen, in meiner ländlichen Gemeinde plane ich einen kleinen Bildband, der meine Heimat zeigt und im kleinen örtlichen Buchladen mit geringen Stückzahlen günstig verkauft werden soll. Das dient nicht dem Gelderwerb sondern eher für die Bürger in der Region, schließlich bin ich ja auch nur ein Hobbyfotograf. Da ich überwiegend Landschaftsbilder machen werde, denke ich zunehmend darüber nach, durch Verwendung von Negativ-Filmen mit dem teils hohen Dynamikumfang klar zu kommen. Ein Negativ…

  • So Leute, ich bin leider immer noch nicht voran gekommen. Zu sehr spannt mich das frisch begonnene Arbeitsleben ein, zudem standen/stehen privat noch andere Dinge an. Ich habe zumindest meine Diaspeed-Rahmen soweit bearbeitet, dass sie für meine Dias passen. Jetzt frage ich mich, welches Magazin ich dafür benötige? Denn ich höre immer wieder von Universalmagazinen und Gemeinschaftsmagazinen nach DIN 108 T8. Besteht da ein Unterschied? Könnte nämlich evtl sehr günstig an einen Dia-Projektor Braun…

  • Zitat von "Tobias Rossmann": „ Wobei ich einen Zwischenring kaufen könnte und das echte Dia (nicht die Leinwandprojektion) mit meiner K-5 abfotografieren könnte (evtl etwas abgeblendet, ISO 100 und passenden Weißabgleich). Denkt ihr diese Vorgehensweise könnte qualitativ das Ergebnis eines Dienstleisters erreichen, der seinen Scan für 1-4€ anbietet? viele Grüße, Tobias“ hallo zusammen wäre super wenn mir jemand oben zitierte Frage beantworten könnte. viele Grüße und schönen Sonntag Abend, Tobi

  • @Andreas die von dir genannten Werte kenne ich, und mir wurde gesagt, dass das die Werte sind, die man erreicht wenn man EDV anwendet. Denn nur weil bei einem digitalen Bild die Stellen ausgefressen sind heißt das nicht, dass dort keine Informationen mehr enthalten sind. Hier sind in der Tat noch Informationen enthalten, man muss diese halt mit EDV wieder zurück holen. Aber vielleicht ist diese Info auch verkehrt, ich bin mir da auch nicht sicher weil ich mich nicht sonderlich mit EDV beschäftig…

  • @Andreas, dann frisst der Himmel rechts oben im Eck aus wenn ich den Kontrast erhöhe (wahrscheinlich wäre er sowieso von Haus aus schon ausgefressen). Dann müsst ich evtl den Himmel abdunkeln sofern da noch Details übrig sind und den Vordergrund wahrscheinlich aufhellen, aber dann ist mir das schon zu viel EBV. Grüße, Tobias

  • @Henning, vielen Dank für die Infos. Das hilft mir sehr, denn ich plane auch in Zukunft mit Dia zu fotografieren, weil das Medium wirklich der Hammer ist. Jetzt möchte ich auch mal ein Bild aus Kibera zeigen. Was mir am Dia gefällt, dass z.B. so etwas unscheinbares wie dieser Sack, auf dem der Hund schläft, noch so viel Kontraste und Farben enthält. Bei einem Digitalen Bild wäre der Sack schon fast trüb-grau. fotocommunity.de/pc/pc/display/35116814 viele Grüße, Tobias

  • @Jens leider hat in meiner Nachbarschaft, Freundeskreis oder Verwandtenkreis keiner ein Makro-Objektiv. Ich bin in diesen Kreisen sogar der einzige der leidenschaftlich gern fotografiert. Wobei ich einen Zwischenring kaufen könnte und das echte Dia (nicht die Leinwandprojektion) mit meiner K-5 abfotografieren könnte (evtl etwas abgeblendet, ISO 100 und passenden Weißabgleich). Denkt ihr diese Vorgehensweise könnte qualitativ das Ergebnis eines Dienstleisters erreichen, der seinen Scan für 1-4€ a…

  • Nochmals danke für die zahlreichen Antworten. Als ich im Fotolabor nach einem Scan gefragt habe, war die Antwort "4€ pro Bild". Da es sich für mein Empfinden nach dabei um ein sehr gutes Fotolabor handelte (aus Dresden), dachte ich das wären bereits so ziemlich die besten Scans. Da habe ich mich ja ganz schön getäuscht. Ich denke ich habe aus meinem Fotoprojekt 2-3 Bilder, die ich wirklich klasse gescannt haben möchte, um diese dann für die Wand auszudrucken. Da sind es mir dann auch 20€ pro Bil…

  • @Winfried pro Bild 40-50€? Lohnt es sich da nicht eher gleich einen Scanner für 2000-3000€ zu kaufen? Wie ich schon erwähnte, sollte eine gute Qualität dabei rauskommen, aber es muss nicht das Non-Plus-Ultra sein. Bezüglich Digital auf Dia: ob es zu teuer ist oder nicht, hängt von der Qualität ab. Wie gesagt, es muss nicht das Feinste vom Feinen sein. Wo hast du diese günstigen Preise für den Heidelberg Saphir Ultra-II gesehen? Bei ebay finde ich den zwischen 200 und 300€. viele Grüße, Tobias

  • @Henning danke für den Tipp, die Kameras sind wirklich nicht all zu teuer. Gibt es eigentlich eine analoge Spiegelreflex, welche einen Autofokus hat und im Notfall auch den Schnittbildindikator (optimal mit Mikroprismenring) besitzt? Bezüglich des digitalisieren und analogisieren von Bildern habe ich einen Thread in der entsprechenden Rubrik erstellt. viele Grüße, Tobias

  • Hallo zusammen, ich würde gern ein paar Dias digital vorliegen haben, ebenso möchte ich ein paar digitale Bilder als Dia ausbelichten lassen. Wichtig wäre mir, dass ich das Dia für gute Qualität und vernünftigen Geld scannen lassen kann. Diese digitalisierten Bilder sollen auf eine Leinwand geworfen werden. Das klingt natürlich komisch, aber für einen Vortrag in heimatlichen Rathaus kann ich meinen Dia-Projektor nicht verwenden und muss auf dessen Beamer zurück greifen. Evtl. soll auch das ein o…

  • @Henning Ich konnte den Rahmen mit einem Dremel so bearbeiten, dass ich Sie nun verwenden kann. Die Stabilität/Starrheit ist dabei weitestgehend erhalten blieben. Danke für deine Empfehlungen zu den Kameras. Da ich digital mit Pentax unterwegs bin, werde ich denke ich auch im analogen Bereich bei Pentax bleiben, damit ich an beiden Kameras die Objektive verwenden kann. Aber da kommt definitiv noch was Analoges her, dazu gefällt mir dieses Medium einfach zu gut. Das vorerstmal letzte Thema wäre D…

  • habe die Diaspeed XYZ erhalten und siehe da: sie passen nicht. Selbst ein Versatz von 0,5mm nützt nichts. Gäbe es einen Versatz von 0,7 würde es evtl noch gehen. Grüße, Tobi

  • In der Vorweihnachtszeit mache ich keine Vorträge, da sind die Leute meist mit anderen Dingen beschäftigt, daher lasse ich mir Zeit um das richtige zu finden. Ich hatte ja zum Ende dieses Threads hin recht genaue Vorstellungen. Dazu hätte ich einfach gerne konkrete Vorschläge gewünscht. Und wegen der Diaspeed XYZ hätte ich einfach nur um Erfahrungen gebeten, mehr nicht. Das Telefonat mit Diaspeed half mir nix. Ich fragte ob ich einen Filmstreifen abfotografieren könnte und ihnen per Email senden…

  • Hallo Henning, ok, dann denk ich werd ich wohl den Pradovit 2500 dem PC vorziehen. Insgesamt ist mir letzteres doch zu teuer. Aber wenn ich das Testset für knapp 30€ kaufe, dann kann es doch sein dass es gar ned passt, egal ob Links-Versatz, Rechts-Versatz oder Z=0, oder? Daher auch meine Frage wie ich das am besten ermitteln kann. Vielen Dank für den Link zur Projektionstischplatte von Berlebach. Bezüglich des Projektors: eigentlich wurde bisher nur der Pradovit 2500, Pradovit PC und Überblendp…