Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 146.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Tobias Gronemeyer: „...die Maschine hat 4 Bäder, CD, BX, W, W. Die ersten beiden werden automatisch aus den Containern gefüllt, die Wasserbäder aus der Wasserleitung. “ Alles wunderbar. Christian hat eigentlich alles schon perfekt dargestellt. Die Walzen quetschen soviel Entwickler ab, daß da nur noch das verschleppt wird, was in die Emulsion eingedrungen ist. Bei 30° ist die Entwicklungszeit von 35sek. ausreichend. Falls Du Bedenken hast, kannst Du ja selbst schnell feststellen, ob di…

  • Dose für Kipp für mehr als 2 Filme

    Lutz Schmidt - - Fotolabor

    Beitrag

    Zitat von Sebastian Dziuba: „Dann gibts zwar zwei solche Verbindungsmanschetten wo es raussifft, “ Wenn da nix kaputt ist (oder leicht verkantet aufgesetzt ist), dann sifft da auch nix raus.

  • Zitat von Friedrich Ederer: „Ärgerlicher Weise würde der Versand mit DHL knapp 70€ kosten, “ Die 22€ Zusatzgebühr, die DHL (bis auf weiteres...) wg. Corona berechnet fallen hoffentlich bald weg. Die gibt es jetzt schon über 2 Monate. Wenn Du Zeit hast, dann warte lieber noch was. Ich habe hier mehrere Pakete (in Abstimmung mit den Empfängern) deswegen auf Halde gestellt. Da verlangt DHL nämlich noch zusätzliche 85€ pro Paket...

  • Zitat von Ingo Bohn: „ Interessant ... haben die neuen (?) Splitgrades von Heiland jetzt blaue und grüne Filter anstelle gelber und magentafarbener (wie bei meinem)? “ Auf dem Laborator 900 sitzt ein jahrzehntealter "Multigrade 500" Kopf von Ilford. Der ist mit zwei Halogenbirnen ausgestattet (je nach Ausführung bis zu 300W pro Birne). Vor einer "sitzt" ein dichroitischer Grünfilter, vor der anderen ein ebensolcher Blaufilter. Wer Mutmaßungen über LEDs anstellt, der kennt diesen Beleuchtungskopf…

  • Zitat von Stefan Kroll: „Hätte man nach 12 Jahren des Ausprobierens, in denen das Produkt beim und auf Kosten des Kunden reifte, mittlerweile nicht auf die richtige Rezeptur stoßen müssen, und sei es nur aus Zufall? “ Grundsätzlich handelt es sich bei Filmproduktion tatsächlich um "Raketenwissenschaft", es ist also alles andere als trivial. Selbst wenn man auf die originale Rezeptur stöße, wäre damit nicht viel gewonnen, denn es gibt einige benötigte Stoffe und Chemikalien gar nicht mehr. Entwed…

  • Zeigt doch mal... Teil 2

    Lutz Schmidt - - Kameras

    Beitrag

    Zitat von Rolf Eilert: „Ich vermute, dass die recht selten ist und daher nicht so große Stückzahlen an Objektiven am Markt existieren. Daher werden die Teile teurer sein als bei Mamiya, stimmt das? “ Das Gegenteil ist der Fall. In jeder Beziehung.

  • Zitat von Rolf Eilert: „Bei SW muss ich auch immer auf das Trocknen der Probestreifen warten, besonders bei Baryt. “ Knallheiß Föhnen hilft.

  • Zitat von Michael Beck: „Ausserdem ist bei 8x10 ein Vorwässern immer ratsam, um keine Entwicklungsschlieren zu bekommen, wenn man trommelentwickelt. “ Konkrete persönliche Erfahrung? In welcher Trommel mit wieviel Flüssigkeit bei welcher Geschwindigkeit?

  • Vergrößerungsobjektive

    Lutz Schmidt - - Fotolabor

    Beitrag

    Zitat von Ralf Kraemer: „Stell dir vor du willst ein 8x10 Negativ mit einem 360er APO-Germinar (Ca. Normalbrennweite) etwa 5fach vergrößern... ...In solch seltenen Fällen wäre ein 240er oder 210er Weitwinkel bequemer. “ Wenn Du auf deinem Grundbrett einen Fotopapierschnipsel in der Größe von 1m x 1,25m fixieren könntest (5-fache Vergrößerung eines 8x10" Negativs), dann wäre ein Weitwinkel definitiv erste Wahl, stimmt!

  • Vergrößerungsobjektive

    Lutz Schmidt - - Fotolabor

    Beitrag

    Grob gesagt, sind üblicherweise die jeweiligen "Normalbrennweiten" in Verwendung, die auch für die Aufnahme verwendet werden.. Das heißt: 50mm für KB, 80mm für 6x6 (je nach Optik und Hersteller auch 6x7), 100mm für 6x9, 150mm für 4x5 und 210mm für 5x7. Größere Abweichungen nur für dezidierte Weitwinkelvergrößerungsobjektive. Da gibt es z.B. 40er für KB und 80er für 6x9 und 120er für 4x5. Die sind allerdings relativ selten und teilweise deutlich teurer. Ansonsten: länger geht immer...

  • C-41 Entwicklung aus Absurdistan ???

    Lutz Schmidt - - Fotolabor

    Beitrag

    Zitat von Rainer Hubertus: „In der Tetenal-Anweisung steht: 1x kippen (in 10 Sek.), dann 10 Sek. Pause “ Nicht ganz richtig. Da steht: "10 Sekunden Bewegung – 10 Sekunden Pause". Das ist was anderes. Mindestens 4x kippen ist da locker zu schaffen. Aber ich würde trotzdem dauerkippen, bzw. die Pausen auf 5 sek "aufwärmen" reduzieren. Die Temperaturkonstanz ist nicht perfekt, sollte sich aber in Grenzen halten.

  • C-41 Entwicklung aus Absurdistan ???

    Lutz Schmidt - - Fotolabor

    Beitrag

    Zitat von Rainer Hubertus: „Wenn ich 250ml verwende, könnte möglicherweise ein kleiner Streifen der Filmperforation nicht ganz korrekt entwickelt sein. “ Dauerkipp löst das Problem zu 100%. Sollte man bei Farbentwicklungen sowieso machen.

  • Nur zur Info: Ab sofort kann man online bei TETENAL 1847 direkt bestellen: tetenal.com/consumer-shop/

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Lutz Schmidt - - Kameras

    Beitrag

    Zitat von Julius Wagner: „Die Frage ist ganz einfach beantwortet: LX! cool.png Und wenn es günstiger sein soll: MX! thumbup.png “ +100

  • Zitat von Rainer Hubertus: „Zitat von Daniel Schäffler: „Der Ilford XP2 Super 400 KANN mit ICE gescacnnt werden. Ich weiss das! “ Aber eben nur wenn dieser typgerecht in C41 entwickelt wird, also silberfrei mit Bleichbad ! “ Daniel hat seinen Kommentar gepostet, als ich meinen Verschreiber noch nicht korrigiert hatte. Wie gesagt: Alles gut

  • Alles gut Habe meinen offensichtlich sinnentstellenden Verschreiber gerade korrigiert. Und nun wieder zurück zum Thema.

  • Alle entwickelten Filme, die Silber enthalten, können nicht mit ICE bearbeitet werden, da das Silber infrarotundurchlässig ist. In aller Regel sind das Farbfilme, In aller Regel können Farbfilme mit ICE bearbeitet werden, aber eben auch der vorgenannte Ilford, bzw. das Pendant von Kodak (BW 400 CN). Diese Filme enthalten nach der Entwicklung eben kein Silber mehr. Wenn man bei Farbfilmen aber das Bleichbad weglässt, was z.B. beim Kinofilm eine anerkannt eigene Ästhetik ergibt (Bleach-Bypass-Effe…

  • Jobo ATL 2 Reparatur

    Lutz Schmidt - - Labormaschinen

    Beitrag

    Perfekt!

  • Jobo ATL 2 Reparatur

    Lutz Schmidt - - Labormaschinen

    Beitrag

    Da gibt's nur noch einen: Klaus-D. Seynsche -> kds@fotolaborservice.de (Die Website ist tot, aber das ist gewollt.) Entweder er kommt zu Dir, oder Du trägst Deine Maschine dort hin (Bergneustadt). Wenn Du wirklich eine ATL2 hast, dann glaube ich aber nicht, daß er die überhaupt noch annimmt. Es müsste schon eine ATL2+ sein.

  • Hilfe zum Laborator 1000

    Lutz Schmidt - - Fotolabor

    Beitrag

    Um mal ein bißchen Realität in die Beratung einzubringen: - Gläser für Negativbühnen kauft man nicht beim Glaser. Optische Gläser für alle Negativbühnen dieser Welt, auch als AN-Glas, gibt es bei Kienzle paßgenau zugeschnitten, nagelneu und nicht teurer als gebrauchte, manchmal zerkratzte, gebrauchte Gläser. - Platinen für die 150er Rodagone muß man sich mitnichten herstellen lassen. Die nennen sich LAPLA50 und gibt es regelmäßig gebraucht bei ebay mit stark wechselnden Preisen, auch mal für run…

  • Im Largeformat-Forum gips einen extra Thread zur Identifikation aller Linhofs anhand der Seriennummern: largeformatphotography.info/fo…975-Linhof-Serial-Numbers Genauer geht's nicht

  • Chemiekühler

    Lutz Schmidt - - Fotolabor

    Beitrag

    Nee Nee... Ich hab' schon richtig gelesen. Der Gelbeutel als Option für kleine Korrekturen ist schon intelligent. Der Geldbeutel ist dagegen eine Option für die großen Korrekturen, nämlich für meinen Vorschlag, sich einen Chiller anzuschaffen...

  • Chemiekühler

    Lutz Schmidt - - Fotolabor

    Beitrag

    Zitat von Reinhard Walther: „Kleine Korrekturen nehme ich mit Gelbeutel vor. “ Tja, Gelbeutel oder Geldbeutel, das ist wohl die entscheidende Frage...

  • Chemiekühler

    Lutz Schmidt - - Fotolabor

    Beitrag

    Für die von uns benötigten Temperaturen sind Aquarium-Durchlaufkühler perfekt geeignet. Gibt es in sehr vielen verschiedenen Leistungsgrößen und sind durchaus bezahlbar. Bei Kollegen von mir in Taiwan kommt es mit 30 Grad aus der Leitung. Die kriegen das mit solch einem Gerät in den Griff. Ich werde mir auch einen anschaffen müssen.

  • Zitat von Thomas Goertz: „Das mit dem Graufilter ist mein momentaner Plan B “ Das kann im Zweifelsfall auch Plan A sein, denn grobkörnig ist nicht grobkörnig. Das grobe Korn des einen Films kann hübscher/häßlicher sein als das grobe Korn des anderen. Ist für manche das entscheidende Kriterium bei der Filmauswahl: "Tri-X hat das geilste Korn..." Zitat von Thomas Goertz: „aber das sind ja so um die 7 Stops “ Nö, die echte Empfindlichkeit liegt ja "nur" bei gut 1000 ASA, also gut 5 Blenden Untersch…

  • Zitat von Thomas Goertz: „Delta 3200 wäre sicher was... “ Falls Du nix besseres findest (und Dir der 3200er nicht zu teuer ist): Fetten Graufilter vor die Linse und fertig ist die Laube

  • Umnächtigte Farbentwicklung (C41)

    Lutz Schmidt - - Fotolabor

    Beitrag

    Zitat von Philipp Mittelstaedt: „ein farbtreues Bild hin, so wie es fotografiert wurde “ Welcher Farbfilm ist farbtreu an sich? Die unterschiedliche Farbdarstellung einzelner Filmsorten ist ja das Unterscheidungsmerkmal schlechthin... Falls Du aber die korrekte Umsetzung dessen meinst, was auf dem jeweiligen Film mit seinen spezifischen Eigenschaften festgehalten wurde, dann geht es bei digitaler Verarbeitung an die Geräte-Software-Kombinationen. Das kann sehr gut funktionieren. Bei analoger Ver…

  • Umnächtigte Farbentwicklung (C41)

    Lutz Schmidt - - Fotolabor

    Beitrag

    Zitat von Wolfgang Haller: „Du , zuhause, musst sowieso alles von Hand filtern und da ist es egal, wenn die Entwicklung nicht ganz typgerecht ist. “ Würde stimmen, wenn es zu Ergebnissen käme, die man überhaupt noch rausfiltern kann. Das ist jedoch selten der Fall. Nicht nur ein anerkanntes Labor hat mir berichtet, daß man da sogar mit digitalen Mitteln nicht immer zu gewünschten Ergebnissen kommt. Eine nicht typgerechte Entwicklung führt halt nicht einfach nur zu einem simplen Farbstich. Als ge…

  • Hier (schlappe 243 Seiten Explosionszeichnungen und Querschnitte): galerie-photo.com/manuels/sina…ter-remonter-verifier.pdf

  • Zitat von Joachim Mueller: „Einen Farbfilm zu machen, der irgendwelche Farben macht, würde mit "3fachem S/W-Beguss" gehen. Sozusagen einen "Kreativfilm". Aber einen modernen Diafilm zu machen, der ja im Gegensatz zum Negativfilm keinerlei Farbstich verzeiht, ist allerhöchste Kunst. “ Dem kann ich nur noch den entsprechenden Ausschnitt aus dem gesamten sehenswerten Vortrag von Mirko Böddecker empfehlen. Der Link zur entsprechenden Stelle (exakt ab Minute 20) funktioniert in diesem Forum leider ni…

  • Die Polen, die können's halt...

  • Ja, so ist das konstruiert und so funktioniert das. Die nachfolgende (Licht-)Mischbox erfüllt ihren Zweck perfekt.

  • Zeigt doch mal... Teil 2

    Lutz Schmidt - - Kameras

    Beitrag

    Zitat von Peter Eerenstein: „...Ich finde ein Motor (kein Winder) gehört dazu... “ Uneingeschränkte Zustimmung! Außerdem beweist dies ja auch die Vorreiterrolle der Kameraindustrie, denn es wurden schon vor Jahrzehnten nahezu ausschließlich klimatechnisch unbedenkliche E-Antriebe verbaut, und zwar ohne, daß man dafür eine Kaufprämie vom Staat eingefordert hätte!!

  • Zitat von Yüksel Patir: „Zitat von Peter Bölke: „Zitat von Lutz Schmidt: „Die Fläche von Super 35 entspricht gut der Hälfte einer Kleinbildaufnahme. Das ergibt grob 5700 x 3800 Punkte auf einer Fläche von 24x36mm. Der Nikon löst 4000 x 2700 auf. “ danke für die Erklärung....dann passt es ja mit den 21MP bei S35 “ Das ist richtig. Danke in dem Fall an Lutz. Es liegt uns (bei SILBERSALZ35) jedenfalls sehr am Herzen, dass ihr wisst, dass bei uns nichts hochskaliert wird. Danke für eure Aufmerksamke…

  • "Damals" gab's sowas noch: aufschraubbare PC-Stecker, die man an ein Wunschkabel anschließen konnte. K.A. ob es sowas noch gibt. Ansonsten kappst Du halt bei beiden Kabeln den jeweiligen "falschen" Stecker und lötest die Enden sauber zusammen. Darüber dann ein ordentlicher Schrumpfschlauch (natürlich vor dem Verlöten...), fertig. Sieht fast professionell aus, hält ewig, und die perfekte Länge kannst Du auch noch wählen.

  • Festformat Vergrößerungsgerät?

    Lutz Schmidt - - Fotolabor

    Beitrag

    Damit habe ich als 10-jähriger angefangen. Stand irgendwo auf dem Dachboden rum. Papierformat, soweit ich mich erinnern kann... : 7x10cm(!)

  • Alternative zu Stouffer Graukeil

    Lutz Schmidt - - Fotolabor

    Beitrag

    Frag mal bei Heiland Electronic an. Da bekommst Du ihn sicher.

  • 0 bis 3

  • Zitat von Maximilian Eggert: „Bei den hohen Anschaffungskosten eines Trommelscanners gehe ich davon aus, dass sowohl der oben empfohlene Anbieter in Hannover als auch der Alternativ-Anbieter in Berlin ihr Geschäft professionell betreiben. “ Die reinen Anschaffungskosten können durchaus im niedrigen 4-stelligen Bereich liegen, das ist sehr billig. Mittlerweile haben sich viele private Liebhaber ein solches Gerät angeschafft. Ich bewerte hier niemanden und will auch niemandem an den Karren fahren.…

  • Zitat von Maximilian Eggert: „Ist Trommelscan nicht gleich Trommelscan? “ Nö. (Abgesehen davon, daß man ein Glasnegativ nicht wirklich auf eine Trommel montieren kann... ;-)) Ein Trommelscanner bietet nur die denkbar besten technischen Voraussetzungen und Möglichkeiten einen Film(!) zu digitalisieren. Ab da herrschen dann nur noch menschliche Fehlerquellen, und die produzieren teils sehr sichtbare Unterschiede. Ich habe schon Vergleichstests gesehen, wo mehrere Leute auf demselben HighEnd-Gerät …