Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 421.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Gerhard Krüger - - Kameras

    Beitrag

    Ob Leute lachen oder lächeln nehme ich auf meinen Touren nur sehr selten wahr. Bin dann mit den Augen zu beschäftigt. Seltene Ansprachen waren teils lustig (Kommse vons Fearnsehn?) teils grenzwertig. Was solls. Das "Mädelsproblem" versuche ich mit der Frage "Schatz, du wolltest doch noch unbedingt vor >hier Anlass einsetzen< dringend shoppen gehen?" zu bewältigen. Funktioniert oft genug.

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Gerhard Krüger - - Kameras

    Beitrag

    Hallo Jan-Peter, meine Aussage oben war bewusst leicht provokativ gemeint, aber auf eigener Erfahrung basierend. Wenn auch nicht oft, so benutze ich eine "kleine" 6x9-Technika wahlweise mit den genannten Filmkassetten (Dia: 6x7, Negatativ: 6x9) gerne aus der Hand. Das geht auch mit der Handschlaufe ganz gut. Ein besserer Handgriff hätte allerdings was. Die Kamera habe ich mal als soliden Schrotthaufen bekommen und am Laufboden größere Reparaturen ausführen und den Balgen ersetzen müssen. Seitdem…

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Gerhard Krüger - - Kameras

    Beitrag

    Tip für alle Unentschlossenenen hinsichtlich 6x7 oder 6x9: Linhof Technika 3/4 mit Superrollex- und Rollexkassette, dazu die passenden Sucherrahmen. Und fertig ist. Man hat was in der Hand und haltbar scheint es auch zu sein.

  • Zeigt doch mal... Teil 2

    Gerhard Krüger - - Kameras

    Beitrag

    Federn kann man günstig in Sortimentsboxen bei den einschlägigen Händlern bekommen. Meine Box habe ich bei einem Insolvenz- und Ramschverhökerer gefunden. Wenn es gezielter und professioneller sein soll ist Gutekunst in Metzingen eine Bezugsmöglichkeit. Ob die auch an privat liefern weiss ich aber nicht, ich war dort gewerblicher Kunde.

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Gerhard Krüger - - Kameras

    Beitrag

    Für 6x6 braucht man nicht unbedingt einen Stativneiger mit großem Kippbereich, für mich reicht ein Nivellierkopf. Der erleichtert die Kameraausrichtung auf unebenen Untergrund ungemein. Stativ: "altes" Berlebach ist schön, zur Not geht Linhof aber auch. Selbst das Mamiya 1507 steht gut bei MF.

  • Hallo Stefan, in Deiner weiteren Umgebung gibt es laut Internetabfrage in Höxter noch 14 und in Einbeck noch einen 3er-Pack. Ich war in Gifhorn. Da sind heute noch sechs Packs, in Königslutter noch 13 (für Dich wohl zu weit entfernt) Gruß Gerhard

  • Irgendwelche Vorteile muss es ja haben irgendwo im nirgenwo zu leben. Nicht mal potentielle Kaufkonkurrenten gibt es hier.

  • Hallo Philipp, besten Dank für Deinen Tip mit der dm-Seite. Tatsächlich hatte der nächstgelegene dm zehn Packungen vorrätig. Nun sind es einige weniger... Gruß Gerhard

  • Hilfe zum Durst M 601

    Gerhard Krüger - - Fotolabor

    Beitrag

    Hallo Steffen, es müssen beide Kondensorlinsen mit den konvexen Seiten zueinander eingesetzt werden, für 6x6 die beiden quadratischen, für KB die runde Linse zu unterst. Das Ganze mit dem Winkelblech fixieren. Gruß Gerhard

  • Hallo Maximilian, es ist kein SUSIS aus Sundern/Sauerland (warum kenne ich die nicht???) sondern laut Prägung ein EXCELSIOR Super automatic, in Echtleder-Etui. Die maximale Auszugslänge beträgt 108 cm und ist in dieser Aufstellung vibrationsanfällig. Der Kugelkopf trägt KB mit kurzer Brennweite wenn der kameraseitige Stativanschluß mittig in der Kamera-Bodenplatte ist. Gruß Gerhard

  • Vielleicht sollte ich meinem "Erbstück" doch noch eine Chance geben. Liegt immerhin schon seit Jahrzehnten hier rum. Gefühlt bin ich aber eher bei den Stabilbaumodellen.

  • Erbstück? Seit gefühlten Urzeiten ungenutzt im Bestand. aphog.com/forum/index.php/Atta…bc6f3951a5937bc973c0cf104

  • Arbeitspferd in mittlerer Größe. Meistverwendet. aphog.com/forum/index.php/Atta…bc6f3951a5937bc973c0cf104

  • Hallo Christian, wichtig bei dem Einsatz längerer Brennweiten ohne eigene Stativschelle ist ein solider Neigekopf mit kräftiger Klemmung. Sonst verneigt sich der gesamte Aufbau langsam aber sicher vor dem Aufnahmeobjekt. In Elektrofachmärkten gibt es meist etwas zum Anschauen und auch Anfassen, in der Regel aber nur Leichtmodelle, ich nenne sie gern Zitterbeine. Um einen Überblick zu bekommen, ist das Studium der Angebote bei Auktionshäusern hilfreich. Und wenn man dann noch bei den Beschreibung…

  • Hallo Christian, um ein genaueres Bild von Deinem Vorhaben zu bekommen ist es hilfreich zu wissen mit welcher Kamera/Objektivkombination Du arbeiten willst, wie Deine Fototouren voraussichtlich aussehen werden und wieviel Du zu schleppen bereit bist. Ob "aus dem Auto heraus", als Fahrradexkursion oder Tageswanderung kommt dabei schnell zu "Tragen". Hier hat jeder seine speziellen Vorlieben (meine sind Metall- oder Holzkonstruktionen mit wenig Basisverstellmöglichkeiten - wegen der Stabilität / S…

  • Nee nee, eine immer wiederkehrende Verschwörungstheorie der Digitalisten.

  • So wie auf dem Bild netto etwa 8,5kg.

  • Wo das Berlebach steht, da steht es! Bergwanderungen damit sind allerdings nur was für sehr Leidensfähige.

  • Nun mal zur Abwechslung ein großes Kaliber, Berlebach in Esche. Seit geraumer Zeit nur im Astroeinsatz. Dahinter außer Konkurrenz ein echtes Astrostativ (Meade). aphog.com/forum/index.php/Atta…bc6f3951a5937bc973c0cf104 aphog.com/forum/index.php/Atta…bc6f3951a5937bc973c0cf104

  • Cds-Zellen können durch Alterung "nachgehen", müssen aber nicht zwangsläufig. An einer Minolta von 1971 habe ich noch keine Empfindlichkeitsänderung wahrgenommen, bei einem Gossen Lunasix bin ich mir dagegen nicht sicher. OT: Bei Selenzellen sehe ich eine ähnliche Situation.

  • In "klein" sind wir hier schon ordentlich weit gekommen. Nun fehlen noch die großen Kaliber.

  • Hier das kleinste Exemplar aus meinem Bestand. Die Retina soll nur zum Größenvergleich dienen. aphog.com/forum/index.php/Atta…bc6f3951a5937bc973c0cf104

  • @Martin: Das ist kein Stativ, sondern eine im Schweißpraktikum unseres Jüngsten gebaute und inzwischen zweckentfremdete Feuerschale. Hätte besser die Blende weiter aufreissen sollen und Deinen Blick nicht fehlzuleiten. Übrigens nimmt unser Christian keine Aufträge mehr an.

  • Auf Anregung von Nick Berger möchte ich einen kleinen Teil meiner Stativsammlung zeigen (wie immer in kritikwürdiger Bildqualität) und bei Interesse und möglichst reger Teilnahme in loser Folge fortsetzen. 1. kleines Linhof-Reisestativ 2. etwas größeres Linhof mit Noname-Nivellierschale und Drehadapter für die Mamiya M645 Quick&Dirty-Shooting im Garten aphog.com/forum/index.php/Atta…bc6f3951a5937bc973c0cf104aphog.com/forum/index.php/Atta…bc6f3951a5937bc973c0cf104

  • 35mm f1.4, oder 2.0 für SLR

    Gerhard Krüger - - Kameras

    Beitrag

    Oh, den Fehler am Verschluss kenne ich auch, zwar an einer Canon 7, aber im Negativ ein vergleichbares Bild. Grund war Schmutz zwischen den Verschlussvorhängen. Nach der Reinigung war alles ok.

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Gerhard Krüger - - Kameras

    Beitrag

    Die Rittreck ist mehr oder weniger eine umgelabelte Norita, die in meiner Erinnerung als nicht so zuverlässig eingeordnet worden ist wie man es damals von einer Mittelformatkamera erwartete. Alles aus reiner Erinnerung, die betreffende Publikation habe ich schon lange nicht mehr, zwischenzeitlich zu viele Prioritätenanpassungen in der Dokumentation (nur die "Camera" aus dem Bucher-Verlag durfte bleiben).

  • 35mm f1.4, oder 2.0 für SLR

    Gerhard Krüger - - Kameras

    Beitrag

    Das Ultron 1,7/35 in M39 emfinde ich als schwer fokussierbar ( an der Bessa R), aber wenn man den Schärfepunkt getroffen hat ist es ab Blende 2;8-4 recht gut.

  • 35mm f1.4, oder 2.0 für SLR

    Gerhard Krüger - - Kameras

    Beitrag

    Eine Immerdabeikamera habe ich nicht und neuen Film darf ich auch nicht kaufen. Erst muss der Tiefkühler leer. Einzig die Empfehlung des Minolta MC 1,8/35 könnte ich einwerfen, weil ich es gut finde. Aber das kam hier ja schon vorher vor.

  • Erfahrungen Fotogeräte-Lagerung

    Gerhard Krüger - - Kameras

    Beitrag

    Ein Anzeigegerät für Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit (mit Digitalanzeige ) stand lange Zeit im Fotoschrank, wegen der Empfehlung, daß die rel. Feuchtigkeit unter 60% liegen sollte. Der Anzeigewerte war immer deutlich niedriger. Deshalb habe ich das Gerät in den Schrank mit den Tonbändern umgebettet. Dort möchte ich Werte unter 40% haben, weil die Bänder mit Beschichtungsunterlage auf Wasserbasis sonst erhöhten Abrieb an der Beschichtung haben. Scheint mir der kritischere Einsatz zu sein…

  • Erfahrungen Fotogeräte-Lagerung

    Gerhard Krüger - - Kameras

    Beitrag

    Hallo Andreas, dann aber wohl Spiegel-Linsen. Kurz und knackig, die kippen nicht um wenn sie auf dem gesicht stehen.

  • Erfahrungen Fotogeräte-Lagerung

    Gerhard Krüger - - Kameras

    Beitrag

    Wie steht es mit der Ausgasung der Aufschäummittel in den Hartschaumeinsätzen? Für mich noch ungeklärt.

  • Erfahrungen Fotogeräte-Lagerung

    Gerhard Krüger - - Kameras

    Beitrag

    Eine ungeahnte Möglichkeit!

  • Erfahrungen Fotogeräte-Lagerung

    Gerhard Krüger - - Kameras

    Beitrag

    Wie wäre es denn das ganze Geraffel in Bauschaum, oder hardcoremößig in Beton zu betten. Wer hat noch größeren Wahnsinn zu bieten? Ich bleibe bei meiner oben genannten Lagerung. Hauptsache, alles ist schnell greifbar.

  • Erfahrungen Fotogeräte-Lagerung

    Gerhard Krüger - - Kameras

    Beitrag

    Einzeln: stehend, meist mit dem "Gesicht" nach unten montiert: liegend. Das ergibt sich einfach so.

  • Zeigt doch mal... Teil 2

    Gerhard Krüger - - Kameras

    Beitrag

    Also Tauschhandel 2.0

  • Zeigt doch mal... Teil 2

    Gerhard Krüger - - Kameras

    Beitrag

    Auf jeden Fall eine Hübsche.

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Gerhard Krüger - - Kameras

    Beitrag

    Hochformat mit 4,5x6 hat bei mir nicht gut funktioniert. Das lag vermutlich auch daran, daß ich zusätzlich shiften wollte. Meine Verrenkungen führten zwar zu einiger Beachtung bei Passanten in der Braunschweiger Innenstadt, aber in die offene Kameratasche hat niemand etwas geworfen. Beide Aufnahmen waren übrigens verwackelt. Fazit: Hochformat mit Prisma, unauffälliger in der Nutzung und geringere Neigung zum Verreissen.

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Gerhard Krüger - - Kameras

    Beitrag

    Die Sucherlupe im Lichtschacht ist auch für Normalsichtige in vielen Fällen hilfreich. Soweit meine Überzeugung.

  • Dazu kann ich nur das Prinzip des Durst CLS 66 beisteuern. Als armer Rentner (nun ein Tränchen bitte ) kann ich mir nur diesen Einen leisten und keine Sammlung aufbauen. Also: Das Licht der Kaltlicht-Halogenlampe tritt durch eine 17x19mm große Blende, hinter der die drei Filter verschiebar angebracht sind, in die Spiegelkammer ein. Durch den aufgerauten Spiegel nach unten abgelenkt trifft das Licht dann auf eine mattierte Grasscheibe (vermutlich Opalglas), um dann weiter in die Mischbox zu gelan…

  • Hallo Henning, die Filter werden mehr oder weniger weit in den Mischkopf eingeschwenkt und das Licht dort "gemischt" bevor es zur Negativbühne gelangt. Dadurch ist die Verteilung weitestgehend gleichmäßig. Gruß Gerhard