Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 186.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Nena, ob die Masken dabei sind weiß ich nicht, aber ich kann mir mit meinem Plotter sowieso aus schwarzem Tonkarton eine Maske cutten und einlegen. Die Maske ist dann auch so dünn, dass ich auch den Primensucher problemlos montieren und nutzen kann. Die Andrucklaschen, die du meinst sind bei dem Umbaukit inbegriffen, daher fand ich das auch die insgesamt bessere Lösung. Viele Grüße Stephan

  • Hallo Nena, Danke für die Info. 150€ finde ich voll im Rahmen. Alleine ein normales RB 6x7 Magazin kostet ja etwa schon die Hälfte. Dann werde ich in nächster Zeit die Augen aufhalten. Ich bin ja nicht beruflich abhängig von der Kamera, daher kann ich mir auch Zeit lassen. Für ein 220er Magazin an der RB gibt es auch auf Thingyverse eine passende Maske für das Xpan Format zum 3D drucken. Ich habe das Drucken lassen und es kam dann leider um 0,5% zu klein an, so dass die Schrauben nicht mehr gepa…

  • Zitat von Peter Bölke: „Zitat von Stephan Krypczyk: „Umbausatz aus USA für ein 220er Magazin unterwegs zu mir. “ gibt es das auch für die RZ? “ Von Mercury Camera Works, wo ich den Adapter bestellt habe gibt es das meines Wissens nicht. Die stellen das im Grunde auch nicht wirklich mit RB Besitzen im Hinterkopf her, sondern um ihr Universalkamera Konzept weiter zu bringen, dass auf dem Graphlock RB67 System aufbaut. Eine Nachfrage bei Zach dem Menschen dahinter lohnt sich aber sicherlich. Es kan…

  • Darf ich fragen, was du für das gesamte Paket mit den Adapter und dem Rollfilmmagazin bezahlt hast? Ich finde die RB67 super, weil sie so felxibel ist. Und ich bin jemand der am liebsten alle Funktionen an einer Kamera hat anstatt fünf verschiedene Kameras zu benutzen, auch wenn die natürlich jeweils für den Einsatzzweck besser geeignet wären. 6x6 fehlt mir noch. 6x7, 6x4,5 habe ich schon und für xpan Format 24x65 ist gerade ein Umbausatz aus USA für ein 220er Magazin unterwegs zu mir.

  • Zitat von Christian Stromberg: „Hallo Stephan, dann hast du aber irgendwo einen Prozessfehler drin. Die gezeigten "100% Crops" haben eine Auflösung von 444x444 Pixel. Bei einer Originalgröße von 4,5mm entspricht das einer Gesamtbildgröße von rund 3.600x2.400 Pixeln, was nur ca. 8MP sind. Dafür spricht auch, dass dies einer Scanauflösung von rund 2.500dpi entspricht und die zu sehende Korndarstellung des Portra 400 für diese Scanauflösung typisch ist. Ein 60MP Kleinbildscan erfordert ca. einen 6.…

  • Ich merke gerade, es ist vielleicht nicht komplett ersichtlich, dass sich ein kleiner Metallriegel beim rein und rausschieben des Darkslides in der kleinen Vertiefung hin und her bewegt. Wenn der Riegel nicht sichtbar ist, weil er links verschwindet, dann sollte die Kamera auslösen können. PS meine rote Markierung ist übrigens die selbe Stelle, die Max in seinem Foto markiert hat, nur aus anderer Perspektive und mit abgenommenen Drehadapter.

  • Ich würde immernoch denken, dass es an der Auslösesperre liegt. Ich konnte an meiner RB auch mit dem abgenommenen Drehadapter das Problem nicht reproduzieren. Aber schau Mal am abgenommenen Adapter ob die Auslösesperre richtig reagiert. Es hört sich so an, als wenn sie dauerhaft auf gesperrt stehen bleibt. Ich habe Mal fotografiert,wie es bei mir aussieht, meine Kamera (pro ohne S oder SD) funktioniert im Moment einwandfrei. aphog.com/forum/index.php/Atta…c1531a8ce6e853608bac578d5 Das ist der Te…

  • Klemmt eventuell die Auslösesperre, die verhindert, dass man mit eingeschoben Darkslide fotografiert? Das wäre das erste was mir einfällt. Ich habe gerade meine eigene RB in die Hand genommen, aber konnte keinen Weg finden das Problem zu reproduzieren. Grüße aus Dortmund zurück

  • Wobei man natürlich fairerweise sagen muss, dass die Kamera und das Objektiv etwa das 15 fache an Neuwert haben wie der Scanner. Mit einem gut eingestellten Epson V700-850 sieht der Unterschied eventuell ganz anders aus. Wenn aber eine gute Digitalkamera und ein Makro Objektiv vorhanden sind ist das scheinbar eine deutlich bessere Lösung als sich einen günstigen Scanner zuzulegen.

  • Ich habe heute mit dem digitalisieren von Negativen herumprobiert und dachte, ich teile dann schnell die Ergebnisse, weil sie hier passen. Als Scanner verwende ich den Canoscan 8800F, der auch für meine Zwecke normalerweise ganz in Ordnung ist, dieses Mal sollen die Bilder aber etwas größer geprintet werden, daher habe ich mir von einem Bekannten eine Sony Alpha 7r IV mit Makroobjektiv ausgeliehen um zu testen, wie viel mehr ich damit aus dem Negativ holen kann. Die Pixelshift/Multishot Aufnahme…

  • Hallo, ich habe mir gerade angesehen, wie das kaufbare Direktpositivpapier z.b. von Harman hergestellt wird. Dabei wird das Papier so lange gleichnäßig belichtet, bis es an seine Solarisationsgrenze kommt. Danach hellt alles Licht, dass auf das Papier kommt das schwarz wieder auf. Hat jemand von euch schon mal selber auf diese Weise Papier hergestellt und kann mir einen ungefähren Anhaltspunkt geben, wie viel Licht auf ein Papier kommen muss um an diese Grenze zu kommen. Es muss ja mit jedem Ver…

  • Danke für den Link. Hab ich heute einfach aus Spaß mal ausprobiert, und es funktioniert auch unter deutscher Frühlingssonne...

  • Zitat von "Konrad Holzbauer": „ Die Stylus Pro spielen aber auch in der Profiliga und lassen sich mit den 80€-Druckern nur sehr bedingt vergleichen!“ Die Frage ist dann, warum man so einen 80€ Drucker nehmen sollte. Hier im Forum wird oft von Kamerasystemen gesprochen, die ein schweinegeld kosten. Und dann von Verarbeitungsmethoden mit einem Densitometer usw. Wenn man dann als Endprodukt ein 80€ Multifunktionsdrucker/scanner gerät benutzt, dann ist das ja lächerlich. Das ist dann ja als wenn man…

  • Guten Tag, ich habe seit ein paar Tagen einen Epson Stylus Photo 1400 Tintenstrahldrucker. Nachdem ich eben diesen Thread gefunden habe: aphog.de/forum/viewtopic.php?f…tart=0&hilit=tintenstrahl möchte ich mal ein wenig die Flagge für Tintenstrahldrucker hochhalten. Was viele in besagtem Thread vergessen haben ist, dass man auch beim Drucken nicht einfach auf print drücken kann und los gehts. Die Qualität hängt stark davon ab, ob man die Farbkorrekturen vom Drucker selbst macht, oder mit Farbprof…

  • Habe dort mal mal was reparieren lassen. Ich habe keine anderen Erfahrungswerte, aber die Reparatur kam mir nicht sonderlich teuer vor. Wir haben aussdem für die Uni eine C330 dort gekauft und als der Transport durch verschulden eines Studenten kaputt gegangen ist, haben sie das trotzdem netterweise auf Kulanz geregelt. Ich habe also noch keine schlechten Erfahrungen mit dem Laden gemacht.

  • Re: Ringblitz

    Stephan Krypczyk - - Zubehör & Filme

    Beitrag

    Ich habe mir einen Ringblitz für ein Projekt mal selbst gebaut. Ich habe dafür eine Metall Salatschüssel genommen, den Boden Rausgeflext und als Objektivtunnel ein leere Metallkonserve ohne Deckel und Boden eingesetzt. Dann an einer Seite einen Einlass für einen Normalen Aufsteckblitz angebracht und mit Difusorfolie vorne den Ring abgerklebt. An den Aufsteckblitz und die Schüssel habe ich dann eine Metallschiene angepasst, so dass man Die gesamte Konstruktion unten an das Stativgewinde schrauben…

  • Als Dortmunder kannst du deine Filme auch nach Herdecke zum Fachlabor Schilderoth bringen. Die entwickeln auch Planfilme. Allerdings ist das wie immer im Fachlabor nicht ganz günstig. Ich entwickle auch C-41 Planfilme in der Dose selber und es funktioniert ohne Probleme.

  • Re: Chiba-System

    Stephan Krypczyk - - Kreativtechniken

    Beitrag

    Das Ammoniumeisen III Citrat habe ich auch da, ich suche im Moment noch nach dem Gummi Arabicum. Das sollte aber nicht allzuschwer zu finden sein.

  • Re: Chiba-System

    Stephan Krypczyk - - Kreativtechniken

    Beitrag

    Genau die beiden Links habe ich auch gefunden. Das war es dann aber auch. Die PDF ist wirklich interessant, auch wenn ich den Großteil auf grund meiner fehlenden Chemie Kentnisse nicht verstehe. Wenn es scheinbar noch niemand ausprobiert hat, dann werde ich das warscheinlich bald mal testen und dann hier laut geben.

  • Re: Chiba-System

    Stephan Krypczyk - - Kreativtechniken

    Beitrag

    Hallo Michael, ein Gummidruck ist in etwa mit einer Cyanotopie zu vergleichen. Du mischt dir eine Lösung aus verschiedenen Chemikalien an und beschichtest damit ein Papier. Dann wird ein Negativ per Kontaktkopie und UV-Licht darauf belichtet und an den belichteten Stellen, wird die Chemieschicht hart. An den anderen Stellen, kann man die Farbe mit Wasser wieder auswaschen, so dass ein positiv Bild entsteht. Bei der Cyanotopie ist man auf blau beschränkt. Hier kommt dann der Gummidruck ins Spiel.…

  • Chiba-System

    Stephan Krypczyk - - Kreativtechniken

    Beitrag

    Hallo, ich habe heute den zweiten und letzten Kompaktblock meines Seminars an der Uni vollendet und wollte noch mal rückwirkend ein bisschen Cyanotopie und co im Netz nachschauen. Da fiel mein Blick auf den Begriff Chiba-system. Dieses Verfahren macht im Prinizip genau das selbe wie ein Gummidruck, nur dass keine gesundheitsschädigenden Chemikalien gebraucht werden. Hat das Verfahren schon mal wer von euch probiert und kann mir Tipps geben? Ansonsten werde ich das wohl bald einfach selbst mal pr…

  • Re: Lampe für cyanotopie

    Stephan Krypczyk - - Fotolabor

    Beitrag

    vielen dank für die tipps. ich werde mich dann nächste woch mal nach einer heeigneten lampe umschauen. vielleixht hat irgendwer an der uni ja ein terrarium zuhause und noch eine lampe übeig. nach gesichtsbräuner sieht dort keine der mitstudentinnen aus

  • Lampe für cyanotopie

    Stephan Krypczyk - - Fotolabor

    Beitrag

    Hallo Aphog, nach einiger Zeit gebe ich auch mal wieder ein kurzes Gastspiel hier. Im Grunde genommen habe ich nur eine kurze Frage: Kann man für die Belichtung einer Cyanotopie eine normale Schwarzlicht Lampe nehmen, die ja als UV Lampe verkauft wird, oder brauche ich da was anderes? Wenn ich was anderes brauche, hat jemand einen Tipp? viele Grüße Stephan

  • Re: Mamiya Rz in der Kirche?!

    Stephan Krypczyk - - Aufnahmetechnik

    Beitrag

    du solltest vielleicht einfach mal in die kirche gehen, in der geheiratet wird und die rz ohne film auf ihre lautstärke testen. wie störend geräusche in der kirche sind hängt extrem von der kirchen architektur ab. ich war schon in kirchen, in denen jedes geräusch gestört hat und auch in welchen, da häte man sich im prinzip in normaler lautstärke unterhalten können, ohne das es gestört hätte.

  • Re: Crossen umgekehrt

    Stephan Krypczyk - - Fotolabor

    Beitrag

    Ich habe im Moment einen Digibase für genau dieses Experiment in meiner A-1. Aufgrund kronischen Zeitmangels wird es allerdings noch was dauern, bis ich mir mal Zeit dafür nehmen kann. Wenn ich Ergbnisse habe, dann kann ich aber gerne mal was zeigen.

  • Hallo, wir haben an der Uni gestern ein paar Pakete Papier geschenkt bekommen, das ich dann geteestet habe, ob es noch zu gebrauchen ist. Ein Paket Ilfospeed RC IS2.24M war dabei. Ich finde das Papier hat die schönste Oberfläche, die ich bisher gesehen habe. Im Prinzip sieht es ein wenig aus, wie normales Büropapier, aber die Oberfläche ist feiner. Da das Ilfospeed ja nicht mehr hergestellt wird, kann ich mir das auch nicht mehr kaufen. Gibt es anderes Papier mit dieser oder einer ähnlichen Ober…

  • @Phillip: Ja das ist die EF50. Wir sitzen mit der Kunst oben im 5ten Stock Bebäudeteil B/C. @Hendrik: Die Kamera hab ich leider nicht da, sonst würde ich ein Foto machen. Mal sehen, vielleicht bringt mein Kumpel sie noch mal mit.

  • Zitat von "Hartmut Bluhm": „hallo ! es soll Leute geben, bei denen geht die Sonne Früh im Westen auf. Mit Authentizität hat das nichts mehr zu tun. Hier werden Grenzen überschritten. Ignoranz wird von mir ignoriert. Basta. herzliche Grüße !“ Wer sagt denn, dass Fotografie immer Authentisch sein muss? Mit den meisten bildern, die ich mache, will ich eine Wirkung schaffen. Wenn ich dir Wirkung durch spiegelung schaffen kann, warum nicht? Wie ich vorher schon mit einem Filter vor der Linse oder dem…

  • Hallo Stefan, Ich werde dann also erst in der kleinen Dose stoppen, bevor ich die Filme in die große Dose mit Wasser stelle. Ich würde nicht mit der halben Menge Bleichbad Blixen, sondern mit der kompletten. Beim Bleichbad ist die Lagerdauer des Ansatzes ja höher, so dass ich auch für wenige Filme die große Menge ansetzen kann, ohne nacher den noch guten Ansatz weg zu kippen. Ich werde dann also erst in der kleinen Dose stoppen, bevor ich die Filme in die große Dose mit Wasser stelle. Danke für …

  • Hallo, heute ist das Paket von maco angekommen. Ich werde also in den nächsten Tagen und Wochen mit der Farbentwicklung anfangen und alles mögliche testen. Die erste Frage, die ich nun habe ist folgende: Kann ich nach der Farbentwicklung den Filme erst mal eine Weile in klarem Wasser stehen lassen bevor ich ihn weiter verarbeite? Der Hintergrund ist folgender. Ich arbeite mit 120er Rollfilm. Wenn ich einen Rollfilm entwickeln will, dann ist die kleinste Dose, die ich benutzen kann für 500ml ausg…

  • Ich habe mal was von unterschiedlichem Schwarzschildverhalten der einzelnen Farbschichten in der Emulsion gelesen. Das heißt die Filterung liegt dann bei unterschiedlicher Belichtungszeit (zum Beispiel bei unterschiedlichen Papiergrößen) auf unterschiedlichen Werten. Das ganze wäre dann doch recht komplex in ein Programm zu packen.

  • Ich habe mir vor zwei Wochen für meine RB67 eine Bilora ProDigital XL (473) gekauft. Da passt die Kamera mit 127er Objektiv, 3 120er Magazinen und einem Polaroidrückteil rein. Obendrauf noch der Gossen Lunasix F mit Teleaufsatz. In den Seiten habe ich dann noch ca 20 Rollfilme verstaut und vorne 4 Ersatzpackungen Polaroidfilme. Die Tasche ist zwar nun absolut voll, aber es passt. Die Tasche kostet um die 30€ und auf die ersten Blicke ist die Verarbeitung ganz gut. Jetzt muss sie sich nur noch im…

  • Re: Was brauche ich noch?

    Stephan Krypczyk - - Fotolabor

    Beitrag

    Wenn die angebotenen Lampen die Richtige Fassung für deine Deckenlampe haben, dann kannst du das machen.

  • Re: Was brauche ich noch?

    Stephan Krypczyk - - Fotolabor

    Beitrag

    Zitat: „Aufbewahrungsflaschen für den Fixierer - den kannst du mehrmals verwenden. “ Und noch jeweils eine für Entwickler und Stopbad. Die sind auch mehrmals zu gebrauchen.

  • Re: Fotopapier

    Stephan Krypczyk - - Fotolabor

    Beitrag

    Wenn du in Chemie ein wenig bewandert bist und mal rumprobieren möchtest kannst du auch normales Papier zum Positiv entwickeln. Ich hab das mal gesehen und mir gebookmarkt, aber nicht weiter ausprobiert oder so: flickr.com/groups/papernegativ…#comment72157604230781322

  • Hallo, ich habe Ende letzter Woche mal wieder etwas rumgespielt. Nachdem mein Freitagsseminar schon nach ca 1 Stunde beendet war, weil kaum jemand mit dem Vatertagskater zur Uni kommen wollte, hatten ich und ein Kumpel Zeit ein wenig mit einem Dachbodenfund von ihm zu experimentieren. Mein Kumpel hatte auf dem Dachboden eine alte Planfilmkamera gefunden, die mit einer recht eigenwilligen Verschlußvorrichtung ausgestattet ist. Der Verschluß ist eine Art Rad, das man entweder von Hand bewegen kann…

  • Bezieht sich die Statistik auf das Verhältnis Analog-Digital oder darauf, auf wieviele Einwohner eine digitale Kamera kommt? Im ersten Fall wäre das meiner Meinung nach Schwachsinn, da es ja Unmengen an analogen Kameras gibt, die benutzt werden und nicht als Neukauf in der Statistik auftauchen. Die digitalen dagegen werden natürlich jetzt neu gekauft. Daher wäre so ein Vergleich nicht sinnvoll. Wenn sich die Statistik auf Digitalkamerakauf pro Kopf bezieht, dann sagt sie ja noch nichts über die …

  • Die 5D braucht aber auch EF Objektive. Da nur die EF komplett Kleinbild ausleuchten brauchen also alle "Vollformat" die EF Linsen. Das soweit ich weiß sind die nicht "Vollformat" Modelle aus der 1D Reihe aber auch nicht im üblichen 1,6 Crop sondern im 1,3 Crop, so dass das eine erklären dafür wäre, dass die 1,6 Crop Objektive daran nicht passen.

  • Hier ist der Link: dslr-forum.de/showpost.php?p=66081&postcount=56

  • Und nicht von der Farbe verwirren lassen. Mein Rodinal ist seit anbruch der Flasche ca "2 Blenden" dunkler geworden, entwickelt aber noch wie am ersten Tag.