Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 258.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Traut sich keiner zu Antworten?... Ist halt immer ein heißes Pflaster so eine Diskussion über Film und Entwickler, da hat jeder seine eigene Meinung. Hier also mein ganz persönliche Antwort auf deine Fragen: Du liegst mit deinem Ansatz genau richtig, am Anfang sich nicht mit zig verschiedenen Filmen und Entwicklern verzetteln. Rodinal ist nicht falsch, passt aber nicht zu jedem Film. Bei den 400ern wird es bei Kleinbild schon recht körnig. Wie die Flasche beschriftet ist, ist nicht wichtig, auch…

  • Zitat von Christian v. Ditfurth: „Wenn ich mich nicht irre, benutzt er SF. Daher ist die Unterscheidung wichtig, weil SF sie verlangt. Insofern ist es ein praktischer Ratschlag. SF nennt die Vergrößerung "Zoom", und es ist eine durch und durch praktische Frage, was man hier einstellt. aphog.com/forum/index.php/Atta…ebcad21f917c05acfd29e51f8 “ Verstehe ich es richtig, das du empfiehlst mit 300 zu scannen und dann auf 2650 rauf zu zoomen?

  • Ich meinte die Auflösung des Scanners beim erfassen des Bildes und da werden 2400 dpi von seinem Scanner durchaus erreicht. Ganz ehrlich, der Begriff "Vergrößerung" im Kontext Bilderfassung durch den Scanner finde ich eher verwirrend als es hilfreich. Ich denke Achim braucht weniger Theorie als vielmehr praktische Ratschläge.

  • Zitat von Achim Bauer Henriques: „Ich bins nochmal bevor mich die Sonne ins reie zieht, @Peter Schuze in welche Richtung? “ Nach links wirds dunkler. Du siehst doch das Vorschaubild, Spiel mit dem Gamma-, Helligkeits- und Kontrastregler bis es passt.

  • Zitat von Achim Bauer Henriques: „Habe gerade spasseshalber auf die Schnelle eines der Bilder mit Irfanview nachgedunkelt kommt kaum besser den est zu flau und hat nur ein Bruchteil des Tonwertumfangs wie das <bild auf dem Arrbeitscomputerbildschirms. aphog.com/forum/index.php/Atta…ebcad21f917c05acfd29e51f8Gru Gruß Achim “ Dreh am Gamma, nicht nur an der Helligkeit, und so lange du auf 50KB komprimierst wird das nie was.

  • .. nein du brauchst keine neuen Geräte, mit deiner Ausrüstung lassen sich durchaus forumstaugliche Bilder scannen die denen anderer technisch nicht nachstehen.

  • Versuch doch erst mal an einem Gerät ein vernünftiges Bild zu erhalten, das es auf anderen Displays etwas anders aussieht ist erst mal zweitrangig. Ja, zu hell das lässt sich mit Irfanview mit den Gamma und Helligkeitsreglern ganz einfach korrigieren.

  • Du komprimierst immer noch viel zu stark. "Widmer 002" hat nur 50kb, nutze die 500kb die das Forum erlaubt. Bei Irfanview gibt es beim Abspeichern rechts eine Option "Dateigröße setzen". Gib da 490Kb ein und versuch nochmal.

  • Mit 600dpi bekommst du kein vernünftiges Bild aus dem Scanner, nimm mindestens 2400.

  • Hallo Achim, deine 3 Eisenbahnbilder sind alle extrem stark komprimiert, auf 100KB oder weniger. Bei so hoher Kompression kannst du keine gute Qualität erzielen. Du solltest durch die gesamte Verarbeitungskette die JPG Qualität auf den best mögliche Wert setzen und das Bild nicht verkleinern. Noch besser ist es ein Dateiformat das verlustfrei komprimiert zu verwenden, z.B PNG ooder TIFF. Erst als allerletzten Schritt solltest du deine Bilder je nach Verwendungszweck verkleinern und als JPG kompr…

  • Netzmittel zu Entwickler geben?

    Peter Schulze - - Fotolabor

    Beitrag

    Zitat von Julius Kaiser: „Hallo Oliver, ...Ich verwende Calbe F905 (aus vergangenen Tagen). Zum Dosieren fülle ich 20 ml F905 in eine Pipettenflasche. Für jeden Film gebe ich einen Tropfen F905 zum Vorwässerungswasser hinzu. ... Julius “ Das Mittel gibt es ja nicht mehr, was empfiehlst du aktuell? Denkst du mit FIT für Orwo und Foma, Pril für Agfa und Adox liege ich richtig?

  • Netzmittel zu Entwickler geben?

    Peter Schulze - - Fotolabor

    Beitrag

    Zitat von Julius Kaiser: „ Gute Erfahrungen habe ich allerdings mit Netzmittelzugabe beim Vorwässern. “ Darf ich fragen welchen Vorteil du dir davon versprichst?

  • Orwo UN54 in 4 Entwicklern

    Peter Schulze - - Fotolabor

    Beitrag

    Ausser das eins etwas heller ist, was wohl nichts mit dem Entwickler zu tun hat, sehe ich keine signifikanten Unterschiede. Zeigt das die Wahl des Entwicklers viel mit Vodoo und Glauben zu tun hat, letztlich aber gar nicht so wichtig ist.

  • Zitat von Rolf Eilert: „Zitat von Ernst Kluger: „Darum wäre es ja interessant zu wissen, ob die Filme tatsächlich noch gegossen oder ob es sich, ähnlich wie seinerzeit die originalen AGFA-Filme, um Masterrollen handelt, die nur konfektioniert und abverkauft werden. “ Die Firmen geben da viel zu wenig Infos. Man müsste zu jedem Produkt auf der Webseite entsprechende Hinweise finden bzw. einen Blog haben, wo sowas rechtzeitig angekündigt wird. Irgendwie scheinen die nicht zu realisieren, dass ihre…

  • Zitat von Ingo Bohn: „Man muß übrigens nicht unbedingt vor Ort im Regal schauen, man kann über die Website - zumindest bei dm drogerie - auch eine Verfügbarkeitsprüfung fürs jeweilige Ladengeschäft machen und sich damit unnötige Gänge ersparen. Den Ultramax gibt es zum Beispiel noch in "meinem" Laden (3 Stück), die anderen beiden nicht. “ Die Angaben stimmem leider nicht, die Karte zeigt seit Ewigkeiten Verfügbarkeit des Gold 3er packs in zwei DM bei mir in der Nähe an, die haben aber gar nichts…

  • Streifen, nur Streifen im Bild

    Peter Schulze - - Fotolabor

    Beitrag

    Die Randbeschriftung ist immer scharf, die macht ja nicht die Kamera sondern Kodak drauf . Ist das Bild eigentlich von Haus aus unscharf, oder hast du es nachträglich unscharf gemacht um die Person unkenntlich zu machen? Ein scharfes Bild vom selben Film würde es einfacher machen das Rätsel zu lösen, kann auch ein Ausschnitt sein wenn es Porträts sind..

  • Streifen, nur Streifen im Bild

    Peter Schulze - - Fotolabor

    Beitrag

    Hallo Christian, fixieren ist ein chemischer Prozess der verbliebene Silberhalogenide entfernt. Mit einem mechanischen fixieren des Bildes hat das nichts zu tun. Mangelnde "Fixierung" ist deshalb eher nicht der Grund für dein Streifenbild. Kann es sein, das dein Scanner ein Problem hat? Kabel steckt richtig drin? Schau doch mal die Negative genau an, ggf mit einer Lupe, sind die Streifen dort schon vorhanden?

  • Nikon F6 wohl eingestellt

    Peter Schulze - - Kameras

    Beitrag

    Zitat von Holger Fuchs: „Freut mich, daß sie momentan noch quersubvensionieren können. Auch da nagt der Controller... . VG Holger “ bei Preisen > 4000€ wird der Buchhalter eher lächeln als weinen wenn mal eine über den Ladentisch geht...

  • Nikon F6 wohl eingestellt

    Peter Schulze - - Kameras

    Beitrag

    Die Leica M-A wird soviel ich weis noch hergestellt.

  • Ich kann dir aus eigener Erfahrung berichten, das ein Epson V750 scanner nicht ausreicht um Microfiche lesbar einzulesen. Letztlich haben ein paar Leute zusammengelegt und wir haben es bei einem Dienstleister machen lassen. Der hat passende Scanner die auch gleich die Seiten korrekt separieren und in der richtigen Reihenfolge einzeln abzuspeichern. War gar nicht teuer, so ca. 20€ pro Fiche.

  • Die Frage war jetzt nicht ernst gemeint?

  • Mann kann auch am falschen Ende sparen, Netzmittel für fotografische Zwecke kostet keine 5ct pro Film...

  • Wenn beim "Abziehen" noch irgendwelche farbigen Rückstande vorhanden sind, dann würde ich auf mangelnde Wässerung tippen. Bei Fixierfehlern, müsste der Film milchig sein, ist er das? Zeig doch einfach mal den Film, dann wird es einfacher das Rätsel zu lösen.

  • Gern geschehen! Aber mal ehrlich, deine Frage ist, na ja, ich sag mal etwas unklar formuliert. Was bitte bedeutet "Morsche?", Was meinst du mit "beim Abziehen"? Womöglich liegt es ja gar nicht am Fixierer? . Solltest du jetzt wiederum nicht innerhalb 24h eine Antwort erhalten, empfehle ich dir einen guten Anwalt zu suchen und dein Recht auf eine schnelle Beratung in einem Forum einzuklagen!

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Peter Schulze - - Kameras

    Beitrag

    Ich verstehe nicht, warum ihr euch den Kinderkram antut. Richtige Männer haben mindestens eine Klimsch Commodore 105x105 oder noch besser die Lawrence 200x130. adbv-bad-kissingen.de/file/pdf…faltblatt_Reprografie.pdf spiegel.de/geschichte/george-r…iesenkamera-a-951044.html

  • C-41 Entwicklung aus Absurdistan ???

    Peter Schulze - - Fotolabor

    Beitrag

    Zitat von Jens Dörsam: „Es gibt zwei Antworten auf die Frage: Entweder Du entwickelst sowieso nicht spezifikationsgemäss und stellst Dich auf den Standpunkt, dass man die resultierenden Abweichungen ja im Scanner korrigieren kann. Dann ist das bisschen Verlängerung wohl auch noch egal, das zu den groben Annahmen in der Anleitung noch dazukommt. Oder Du möchtest das spezifikationsgemäss und mit technisch korrekten Ergebnissen machen, mit dem Ziel, davon am Ende RA4-Abzüge herstellen zu können. Da…

  • C-41 Entwicklung aus Absurdistan ???

    Peter Schulze - - Fotolabor

    Beitrag

    Ich mach 14x einzeln, immer wenn ein Film belichtet ist, meist nicht am selben Tag. Da gibts keine drei oder vier "Durchläufe", der Chemie scheints egal zu sein.

  • C-41 Entwicklung aus Absurdistan ???

    Peter Schulze - - Fotolabor

    Beitrag

    Zitat von Christian Stromberg: „Rainer, die 12-16 Filme beziehen sich auf doppelt, respektive dreifach Verwendung der Chemie... “ Diese Aussage verstehe ich nicht. Wenn ich 14 Filme jeweils einzeln mit der Chemie entwickle und nach jedem Film zurück in den Vorratsbehälter schütte, dann benutze ich doch die gleiche Chemie 14mal und nicht 2 oder 3x mal.

  • C-41 Entwicklung aus Absurdistan ???

    Peter Schulze - - Fotolabor

    Beitrag

    Aus der Praxis: Compard fertig angesetzte 500ml Tüten auf 600ml gestreckt um 2 Filme im Patterson Tamk gleichzeitig zu entwickeln: Nix geworden, Filme waren nicht korrekt entwickelt. Ob sich das auf die Tetenal Chemie übetragen lässt kann ich nicht sagen. Ich finde die Magic Box eh völlig überteuert. Knapp 13€ für einen Film? Für 17€ gibts einen Kit für 12-16 Filme.

  • C-41 Entwicklung aus Absurdistan ???

    Peter Schulze - - Fotolabor

    Beitrag

    Frag doch einfach Tetenal.

  • Zitat von Philipp Mittelstaedt: „Bei mir in der Nähe sind alle ausverkauft. Was ist denn da los? “ Ich war gestern beim DM in Neuperlach weil die Karte sagt, dort liegt die letzte Packung in München und Umgebung. Die Karte stimmt nicht, nix da, nur noch Agfa 100. Die Verkäuferin sagte mir dass Kodak nicht mehr im Sortiment ist und der Platz im Regal bereits anderweitig belegt wurde.

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Peter Schulze - - Kameras

    Beitrag

    Ich bin heute gut gelaunt und überlasse die Erfindung der Allgemeinheit zur freien Verfügung.

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Peter Schulze - - Kameras

    Beitrag

    Heute wollte ich mein Patent für Mikrowellenfilmtrocknen anmelden, ist mir doch tatsächlich ein gewisser Herr Peter H Smith zuvor gekommen: patents.google.com/patent/US3582597 "Apparatus embodying the present invention is capable of drying 16 mm. film at the rate of 50 feet per minute, with approximately 1 kilowatt of microwave power." Der gute Mann hat viele sehr viele interessante Sachen erfunden: patents.google.com/?inventor=Peter+H+Smith

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Peter Schulze - - Kameras

    Beitrag

    Er meint den Kickstarter am Stromgenerator um in der finnischen Wüste den nötigen Strom für Salatschleuder und Mikrowelle zu erzeugen.

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Peter Schulze - - Kameras

    Beitrag

    Kommt warm, aber nicht heiß raus. Ich habe den Film vorher gescannt, dann 30 Minuten ins Wasserbad damit er wieder nass ist, dann Mikrowelle und danach nochmal gescannt. Sorgfältigst angeschaut, keine Unterschiede. Schau selbst. "Olydorf..." ist vorher, "microwelle.jpg" nachher. Die Kratzer waren schon, darum durfte das Negativ ja zum experimentieren herhalten.

  • Umstieg auf Mittelformat?

    Peter Schulze - - Kameras

    Beitrag

    Ob ihr es glaubt oder nicht, 1 Minute bei 500W in der Mikrowelle funktioniert bestens mit PET (HR-50) Film, gestern ausprobiert. Der Film ist trocken und zeigt keinerlei Auffäligkeiten.

  • Filmformat Panorama-Kameras

    Peter Schulze - - Kameras

    Beitrag

    Zitat von Markus Heiting: „Zitat von Peter Schulze: „Nein, so einfach ist es nicht. Rotierende Linsen liefern eine zylindrische Projektion. “ Ich sehe meine Aussage nicht im Widerspruch zu Deiner. “ Perspektive und Projektion sind zwei gänzlich verschiedene Schuhe.

  • Filmformat Panorama-Kameras

    Peter Schulze - - Kameras

    Beitrag

    Zitat von Markus Heiting: „Gerade oder gebogene Filmführung machen nur einen Unterschied in der Perspektive .. “ Nein, so einfach ist es nicht. Rotierende Linsen liefern eine zylindrische Projektion. Horizontale Linien werden dabei, ausser der Horizontlinie, gekrümmt dargestellt. Das ergibt ganz andere Ergebnisse als die optische Erweiterung des Blickwinkels bei der X-PAN. Horizon Kameras werden nicht mehr hergestellt, es gibt aber bei ebay Angebote neuer Kameras aus Russland für recht kleines G…

  • Filmformat Panorama-Kameras

    Peter Schulze - - Kameras

    Beitrag

    Hier noch was extremes, Seitz Roundshot 35 Format 24x224 kameramuseum.de/0-fotokameras/seitz/roundshot-35/0-home.html

  • Filmformat Panorama-Kameras

    Peter Schulze - - Kameras

    Beitrag

    Die rotierende Linse ist nur eine mögliche Bauweise bei Panoramkameras. Wie schon gezeigt, gab es auch Lösungen bei der die komplette Kamera gedreht wird, z.B. die Lomo Spinner. Die X-Pan hat eine normale Filmführung und ereicht den weiten Blickwinkel über die Optik. Panorama Kameras in Mittelformat gab es u.a von Noblex, Horizon und Widelux.