Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 228.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Auf dem 39er Gewinde des Objektivs, er ist schwarz und man könnnte ihn für einen Teil des Objektivs halten.. d.h. er sitzt da wenn ihn jemand als Distanzring missbraucht hat..

  • Ich hab miir ebenfallls eine zweite verstellbare Platine fürs 80er besorgt . Aber meine Verstellung am Tubus um mit dem Rodagon WA (original Eurygon) die Schärfekurve zu treffen betrug nur wenige Millimeter, gerade aus der Rastung raus. Und dasselbe hab ich mit einer 3/4 Umdrehung der drei Madenschrauben erreicht. Ich kann mir nicht vorstellen dass die Platine irgendwas anderes verstellt als der Tubus, nur feiner und als feste Einstellung für die Rastung. Der Nutzer soll für Sonderfälle am Tubus…

  • Zeigt doch mal... Teil 2

    Martin Reg - - Kameras

    Beitrag

    Okay, ist ja ein Zeige-Thread, kein Hör-Thread. Lösung 1 aphog.com/forum/index.php/Atta…ce0acdf0a057324cafddcf03e Reihenfolge in der Soundschleife: Leica - Nikon - Konica Lösung 2 aphog.com/forum/index.php/Atta…ce0acdf0a057324cafddcf03e Die M9 hat natürlich weder Spannhebel noch Motor, aber angeblich eine Art Sound-Design, das Auslösen und Spannen nachahmt, daher das eigenartige Geräusch

  • Zeigt doch mal... Teil 2

    Martin Reg - - Kameras

    Beitrag

    Wolfgang, der Kreischer liegt im Nikonprogramm quasi genau zwischen FE und F3... Solll ich schon auflösen oder will noch jemand tippen? Zitat von Martin Reg: „aphog.com/forum/index.php/Atta…ce0acdf0a057324cafddcf03e (mp3 darf man nicht hochladen, ich hab die Datei in zip umbenannt, der VLC Player spielt sie bei mir auch so ab - sonst erst wieder in mp3 umbennen) “ Die Kürzel der ersten drei Kameras (oben) sind dummerweise im Dateinamen enthalten, die muss man eigentlich nur auf die Reihe bringen…

  • Zeigt doch mal... Teil 2

    Martin Reg - - Kameras

    Beitrag

    Jetzt meinst du sicher die lauteste von den dreien - ist aber höchstens halbe Punktzahl, denn nur die Marke stimmt. PS: bist aber modellmäßig nah dran, diese hier ist einen Tick schneller und kreischt noch etwas lauter als die FE mit MD11, scheint mir.

  • Zeigt doch mal... Teil 2

    Martin Reg - - Kameras

    Beitrag

    Leider nein, aber ich ahne welche du dafür hältst: die leiseste mit dem Schluckauf? Das Ratespiel ist eröffnet! Gleich noch ein Soundrätsel: Verschluss - Spannhebel - Motor - oder was? aphog.com/forum/index.php/Atta…ce0acdf0a057324cafddcf03e ...es sind zwei Klassiker aus Deutschland..

  • Zeigt doch mal... Teil 2

    Martin Reg - - Kameras

    Beitrag

    "Hört doch mal..." Nachschlag für die Motorfreunde: der schnellste ist am lautesten - wer hätte das gedacht aphog.com/forum/index.php/Atta…ce0acdf0a057324cafddcf03e (mp3 darf man nicht hochladen, ich hab die Datei in zip umbenannt, der VLC Player spielt sie bei mir auch so ab - sonst erst wieder in mp3 umbennen)

  • Die Verstellung des Tubus geht bei mir sehr schwer, dazu kommt dieser grobe Rastpunkt, Man kann sich auch behelfen mit einer tieferen Platine und diese dann mit 39er Zwischenringen plus Distanzscheiben "aufbauen" Volker, ist deine cobipla überhaupt noch versiegelt? Übrigens: Einstellung des AF immer auf das Grundbrett mit Säulenlevel 0

  • Ja genau dafür ist diese Platine. Ich weiß es nur theoretisch, in der verlinkten Anleitung Punkt 8: "..The lens panel is raised or lowered by evenly regulting the screws (42) and the checkbolts (43)." Diese Einstellung ist die dritte in meiner Erklärung des AF, siehe oben, und stellt das Auflagemaß ein. Es müsste geometrisch dasselbe bewirken wie rein oder rausdrehen des großen Tubus (worin die Platine befestigt wird) Ich hab das bisher über den Tubus eingestellt, um die eigentlich versiegelten …

  • Hallo Wolfgang, danke für den Input zu den Rodenstock Gläsern im L900! Dein Eurygon passte ja ziemlich genau zum AF meines L900, der original ebenfalls mit diesem Objektivtyp ausgeliefert worden ist. Nach meinem Verständnis wurde jede Steuerkurve nach der effektiv gemessenen Brennweite des einzelnen Objektivs berechnet und gestanzt. Diese Scheibe ist so eigebaut, dass (1) die Auslenkung des Abtasters verstelllbar ist und (2) die Scheibe selbst drehbar. Die dritte Einstellung des AF ist der Absta…

  • Zeigt doch mal... Teil 2

    Martin Reg - - Kameras

    Beitrag

    Die sieht aus wie neu, war wohl definitiv nicht in Vietnam, wie so viele F und F2 Zitat von Andreas P. Maußner: „Ich habe die FE-2, FM3a, EM, FA und FG. Zitat von Philipp Mittelstaedt: „Welche Nikon muss man unbedingt haben? “ FE2 und FM2 (FM3a) sind tolle Kameras und jederzeit bedenkenlos zu empfehlen. Wobei ich noch keine Nikon in der Hand hatte, die sich irgendwie schlecht anfühlte, egal welches Modell. Zitat von Christian Diehlmann: „Was ich noch Mal gerne ausprobieren würde wäre eine FA. Me…

  • Gerade bei ebay gesehen: Artikel 333634282937 175€ ohne Rücknahme Artikel 363008205969 489€ mit Rücknahme Beim ersten erkennt man übrigens den originalen "Beipackzettel" mit der gemssenen Brennweite (hier 82,5mm)

  • Übrigens: Meine schwache Hoffnung, dass man bei Rodenstock ein 80er Eurygon eventuell auch noch reparieren statt reinigen, also Linsen erneuern kann, hat sich erledigt. Der Service Manager antwortete heute auf meine Anfrage: "...hier muss ich sie leider enttäuschen . Für dieses Objektiv haben wir schon seit vielen Jahren keinerlei Ersatzteile mehr . Zudem hat sich bei dem Wechsel von Eurygon zu Rodagon WA das Optikdesign geändert . Grund dafür war eine neue Glasbeschaffung . Da bleibt nur der We…

  • Übrigens habe ich zwei "Zebra" Versionen Rodagon 80mm 5,6 partiell "delaminiert" aber für mich ohne deutlich sichtbare Abbildungsfehler Was ist das für ein Fleck auf der Linse? die sollen ja laut @Martin_E_Palm in den ersten L900 verbaut worden sein, davon kann ich dir gerne eins zum Testen überlassen.

  • Nach meinem Verständnis wurde für jedes mitgelieferte Objektiv eine eigene Steuerscheibe geschnitten, das ließe sich automatisieren. Je nach Objektiv bzw Modell Toleranzen werden die Unterschiede verschieden groß oder klein sein @Volker Kluft Eine deutsche Service Anleitung hätte ich auch gerne... ich hab nur eine franzsische, daraus lese ich, das es zum Einmessen des AF anscheiinend drei Methoden gibt, die zusammen wirken: 1 Einstellen der Hebelwirkung des Abtastarms, der von der Steuerscheibe …

  • Okay - noch besser wärs wenn zB blau die Grundeinstellung für Links wäre.

  • Der "Fleck auf der Linse" ist NICHT auf deinem Eurygon ... sondern auf Rodagonen älterer Bauart. Die Forensoftware baut den hier missverständlichen Titel des verlinkten Threads ein... PS: ich hab mir schon öfter gedacht, warum Links nicht farblich gekennzeichnet werden? Sie sehen aus wie Text des Posters..

  • Ja, danke der Nachfrage, und danke für das günstige Eurygon aus deinem Bestand. (Der Zusammenhang ist hier nachzulesen: Was ist das für ein Fleck auf der Linse? ) Es passt genau zur AF-Kurve des L900, du hattest recht mit der Annahme, dass die Toleranzen eines bestimmten Modells von Rodenstock oder Schneider sehr gering sind. Ich brauchte deins genauso wenig anzpassen wie die originalen - die mit einer halben Umdrehung des M39 Gewindes doch noch etwas schärfer wurden als mit der geschätzt 40 Jah…

  • @Volker Kluft Wie ist die Reinigung gelaufen? Selbst gemacht, zum Service oder so gelassen? Weil ich ein Rodenstock Eurygon 80mm (entspricht dem Schneider WA, deckt bis 6x9 ab) durch Reinigen zerstört habe, (genauer gesagt das vordere Glied), interessiert mich das Thema. Wie teuer mag das Erneuern einer Frontlinse sein...?...das passiert ja nicht nur Kriegsfotografen...

  • Der "Olfleck" kann erstmal so bleiben, er ist schillernd aber nicht trüb, sondern recht klar. Mein Eurygon hatte ziemlich sicher einen Belag auf dem Frontelement außen. Vielliecht auch etwas auf den verkitteten Fläche oder hinten. Aber den trüben Belag hauptsächlich außen, eigentlich gut zu reinigen ohne aufzuschrauben. Aber ich muss mit einem meiner Reinigungsgänge den Schmutzfilm (Fungus oder nicht) in in eine aufgerauhte Oberfläche verwandelt haben, echt wie Milchglas.. Deshalb die Frage: -- …

  • Wirklich? Das wäre peinlich ... werde ich heute noch probieren, die Ringe scheinen wohl etwas stramm zu sitzen für meine zarten Hände ...

  • Wen sie konstant 2 Stufen unterbelichtet könntest du die ASA 2 Stufen niedriger als der Film verlangt einstellen. Außerdem würde ich Silberoxyd statt Lithium versuchen "28px" ohne L oder "4sr44" (sind schnell leer in meiner ETR. haben aber die beste Entladekurve für pre-lithium Elektronik) Eine gute Werkstatt such ich auch gerade...

  • Hallo Stefan, nach einem guten und günstigen (geklauten?) Eurygon halte ich jetzt natürlich Ausschau. Aber wie misst man die effektiive Brennweite? Und wie erfahre ich diese vom Verkäufer? Ich denke ums kalibrieren des AF komm ich nicht herum, auch das zugehörige 50er ist nicht von oben bis unten "kornscharf". Bei einem ca. 40 Jahre alten und in dieser Zeit vemutlich nicht nachgestellten Gerät kein Wunder oder PS: das Fehlen einer manuellen Fokussierunng ist ein echter Nachteil beim L900, der A3…

  • Der L900 fokussiert anscheinend ausschließlich automatisch. Deshalb würde ich für die Reparatur des originalen eingemessenen Eurygon auch mehr zahlen ... ....hab mich aber auch schon mit der (leider französischen) Service Anleitung zum Abgleich der Steuerkurve am L900 befasst..

  • Danke für die Auskunf! Scheint ein Fall für Spezialisten zu sein, oder für den Rodenstock Service!? Aber das abgebildete kann erstmal so bleiben, - ein anderes bereitet mir Kopfschmerzen: ein Eurygon, auf das mein gerade erst angeschaffter L900 kalibriert ist. Das hatte auf der Frontlinse einen neblig trüben Belag. Den habe ich mit mehreren Reinigungsversuchen (Glasreiniger, Isoprop, ein Tetanal Filmreiniger war wohl das verkehrteste) schwer verschlimmbesssert, jetzt ist die Fronlinse quasi "mat…

  • ES handelt sich um zwei Vergrößerungsobjektive, Rodagon 5,6 / 80mm, alte Modellreihe mit "Zebra" Ring. Beide haben so einen Fleck, vermutlich hinter der Frontlinse, sieht aus wie ein bunt schillernder Öltropfen. (auf dem Foto der Fleck am linken Rand, die anderen sind Reflexionen der Beleuchtung:) aphog.com/forum/index.php/Atta…ce0acdf0a057324cafddcf03e Er ist nur aus einer bestimmten Richtung sichtbar, schwierig zu fotografieren. Und verursacht kaum Bildfehler, Fungus oder andere Beläge die ich…

  • Zitat von Martin_E_Palm: „Hallo Martin, wie hat sich der Li-Io Umbau beim Blitzkorb für den 45 CT so bewährt? Wenn ich recht verstanden habe, lädst du die Akkus in einem Einzelschachtladegerät. Wie lange halten die Akkus im Biltz? Möchte meine alten Blitzkörbe mit neuem Leben versehen. Bisher wollte ich NiMh Eneloops einsetzen, einen Blitzkorb habe ich sogar schon umgebaut, aber deine Lösung überzeugt mich wesentlich mehr. Der Eneloop-Umbau ist, zumindest für mich, eine ziemliche Bastelei. “ Es …

  • Hallo Martin, du meinst diese "Modifikation" nehm ich an: Li-Ion Akkus zur Gewichtseinsparung!? Da ich viel zu wenig blitze, besonders mit dem großen 45er, habe ich kaum Langzeiterfahrungen. Gefühlt hat man kürzere Blitzfolgezeiten aber weniger Blitze pro Ladung Wieviel weniger hängt logischerweise von den zwei Lithium-Akkus ab, diie müssten ja die dreifache Kapazität haben um die Arbeit der sechs NiMh's zu erledigen. Und der Markt der Li-Ion-Zellen scheint mir recht undurchsichtig, was da an mA…

  • "Geschüttelt, nicht gerührt!"

    Martin Reg - - Fotolabor

    Beitrag

    @Nick Berger Das Teil rührt nicht sondern vibriert. Wo sollten auch die magnetischen Kugeln in der Dose Platz haben zum Rühren @Sven Mueller An Standentwicklung dachte ich auch schon besser gesagt an "Schüttelstandentwicklung"... Hier ist eine ausgiebige User-Kritik: twitter.com/zdp189/status/1214078341218623488 Hauptpunkte: laut, rutscht ohne halten vom Sockel, sehr einfacher Aufbau Ist allerdings von Januar, aktuell gibts gleube ich eine veränderte Version.

  • "Geschüttelt, nicht gerührt!"

    Martin Reg - - Fotolabor

    Beitrag

    ..so bestellte James Bond seinen Martini ... oder wars umgekehrt? Aber wer schüttelt seine Entwicklerdose? youtube.com/watch?v=H2OhHw229Ic Ich kenne das nicht, aber man lernt nie aus. Wenn ich mur den Anbieter wieder finden würde, deri das Teil für 40€ verkauft ... 80€ finde ich etwas teuer für einen Vibrator Was denkt ihr? Vielleicht ergibt sich sogar eine besondere Charakterisrik bei der Methode, ausgleichend oder härter pder...

  • ich setze in letzter Zeit auch verstärkt auf Alu Beutel mit Ausguss, allerdings musste ich solche mt 2,5 ltr Fassungsvermögen (für eine RCP Durchlaufmaschine) bei Aliexpress bestellen ... und das dauerte. Xtol teile ich in Pulverform -- soll man nicht, ich weiß. Aber ich denke, dass auch Pulver homogen gerührt werden kann, Die fünf Teilmengen kommen in Alubeutel mit Druckverschluss. Gekühlt zu lagern. Wenn es doch Plastikflaschen sein sollen, hier gibts konkurrenzlos günstige ebay.de/sch/dagma-s…

  • Entschuldige, WOLFGANG, ich meint natürlich dich! (..wie ich zu "Harald" kommme .. vielleicht ins falsche Fenster geschielt ... keine Ahnung..)

  • @Andreas Drong Also ich kann die Liste auch nur so verstehen wie Harald, Lapla (flach) fürs 80er UND auch 50er. Wäre seltsam, wenn das Manual falsche Werte angeben würde. Der Kodensor ist für die passende Ausleuchtung verantwortlich, er ändert mE nichts an der Scharfstellung. Was steht denn auf der Säule, passt das zu deinen Ergebnissen? ist sie eventuell kürzer als normal? Und kann man den Balgen ganz zusammen drehen?

  • Da ja nach dem M800 gefragt wurde, hier gibts manuals für beide (und mehr,, dafür lohnt sich die nötige Registrierung): film-and-darkroom-user.org.uk/forum/forumdisplay.php?f=87 aphog.com/forum/index.php/Atta…ce0acdf0a057324cafddcf03e

  • Ich nehme an, du meinst den Rücken des Klebestreifens, der beim Nachlauf (nicht beim Vorlauf!) auf der Rückseite der Rolle zu liegen hat, also nach außen zeigt und somit Kontakt zu den Transportrollen hat. Ich denke die Hauptsache ist dass die notwendigen Überlappungen beide in Gegenrichtung zum Filmtransport zeigen, sodass sie nicht verhakeln. Habe aber erst zwei selbst gerollte 220er (erfolgreich) verschossen. Wüsste gerne wie die Klebestellen bei einem orginalen 220er Film gestaltet sind bzw …

  • @Uwe Pilz Gute Idee den Klebestreifen mithilfe des Filmstücks zu positionieren. Beim 120er ist das ja die einzige Klebung am gesamten Papierrücken, beim 220er wäre es der Vorlauf (wenn ich das richtig verstehe). Ich selbst hab ja auch eine Art Klebeschiene für den Vorlauf gebastelt. Schwierig find ich diesen - beim 220er - zweiten Schritt trotzdem. Jedenfalls schwieriger als den ersten Schritt beim 220er, Nachlauf an Film. Und beim 120er ersparst du dir leider nur den, wie ich finde, relativ ein…

  • Zeigt doch mal... Teil 2

    Martin Reg - - Kameras

    Beitrag

    Sehr interessantes Modell, kannte ich noch gar nicht. Ergebnisse würde ich auch gerne sehen. Porst und Revue hatten ja viele unterschhätzte Geräte im Programm

  • Zitat von Uwe Pilz: „...Insgesamt halte ich das für zu kompliziert. ... “ Seh ich auch so. Zitat von Uwe Pilz: „... Es genügt ja, das Vorlaufpapier dranzukleben, dann kann man den Film auch im hellen einlegen. Wenn keine Nachlaufpapier dran ist, muss man ihn im Wechselsack entnehmen und zumindest in so einen Filmkanister tun. “ Das Dumme dabei ist, dass der Nachlauf viel einfacher anzukleben ist, weil man den Kllebestrefen noch im Hellen zur Hälfte auf die Papierkante kleben kann und im Dunkeln …

  • Zeigt doch mal... Teil 2

    Martin Reg - - Kameras

    Beitrag

    Schätzungsweise hundert ... millipond!

  • Zeigt doch mal... Teil 2

    Martin Reg - - Kameras

    Beitrag

    Eigentlich hatte ich eine Agfa Optima Sensor ohne Blitz gesucht, aus Interesse am Design, sozusagen als "geschrumpfte" Makina 67: aphog.com/forum/index.php/Atta…ce0acdf0a057324cafddcf03e aus: 35mmc.com/01/04/2018/functiona…a-1035-plaubel-makina-67/ Dann fand ich die Version mit Blitz noch interessanter und schoss mir diese hier ab: aphog.com/forum/index.php/Atta…ce0acdf0a057324cafddcf03eaphog.com/forum/index.php/Atta…ce0acdf0a057324cafddcf03e Manche finde sie klobig, ich nicht, denn ich denke be…