Angepinnt Zeigt doch mal... Teil 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Axel Thomas schrieb:

      Die Rollei XF35 sieht schick aus und damit lassen sich sicher gute Bilder machen.
      Rein technisch gesehen ist sie aber kein Produkt aus Braunschweig und zeigt auffallende
      Parallelen zu diversen anderen kleinen (Mess-) Sucherkameras aus der Zeit.
      Und das ist nun eine absolut falsche Annahme.
      Sie ist, und das gereichte Rollei wirtschaftlich sicher nicht zu großen Erfolgen, durch und durch eine Rollei-Entwicklung. Und technisch ganz und gar anders als die C35-Klone.

      ups, da kam ich wohl ein wenig zu spät. Man sollte die letzten Beiträge auch lesen, bevor man schreibt :D
      ernst-kluger.de

      Ich habe den Herrn um nichts gebeten und in seiner unendlichen Güte hat er mir auch nichts gegeben.
    • Ernst Kluger schrieb:

      Axel Thomas schrieb:

      Die Rollei XF35 sieht schick aus und damit lassen sich sicher gute Bilder machen.
      Rein technisch gesehen ist sie aber kein Produkt aus Braunschweig und zeigt auffallende
      Parallelen zu diversen anderen kleinen (Mess-) Sucherkameras aus der Zeit.
      Und das ist nun eine absolut falsche Annahme.Sie ist, und das gereichte Rollei wirtschaftlich sicher nicht zu großen Erfolgen, durch und durch eine Rollei-Entwicklung. Und technisch ganz und gar anders als die C35-Klone.
      ...
      Da ist kein Widerspruch.
      Die XF35 wurde im Auftrag von Rollei in Singapore produziert.
      Die Designänderungen gegenüber anderen Messsucherkompaktkameras aus der Zeit werden
      durchweg kritisch beurteilt. Jedenfalls waren sie wirtschaftlich gesehen eher ein weiterer Sargnagel für
      Rollei. Leider.
      In Wirklichkeit passiert die ganze Zeit gar nichts - Jim Rakete 2007

      Bilder
    • Axel Thomas schrieb:

      Die XF35 wurde im Auftrag von Rollei in Singapore produziert.
      Auch das sehe ich als falsche Formulierung an, denn Rollei hatte in Singapore ein eigenes Werk. Unter "im Auftrag gefertigt" verstehe ich Fremdfertigung, also Produktion durch fremde Unternehmen. Da wären wir z.B. bei Leica und den Kameras, die bei Minolta und Panasonic gebaut worden sind. Oder Canon und Nikon, die sich durch Cosina Kameras bauen ließen. Das nenne ich dann Auftragsarbeit.
      ernst-kluger.de

      Ich habe den Herrn um nichts gebeten und in seiner unendlichen Güte hat er mir auch nichts gegeben.
    • Für Interessierte gibt es hier genauere Informationen zu Rollei Singapore.

      Es ist richtig daß dieses Werk unter Rolleis Namen vor dem Hintergrund der Produktionskostenreduzierung
      betrieben wurde. Da es dort aber keine eigenständige Entwicklung sowie ab 1979 auch Fremdproduktfertigung gab war die effektive Wirkung eben die beschriebene.
      Nichts anderes als Fremdproduktionen der Mitbewerber eben nur auf Rolleis Kosten.

      Ich halte nichts von Wortklauberei vor dem Hintergrund, daß zunehmender Wettbewerbsdruck und
      sinkende Absatzzahlen auch für Rollei zu Qualitätskompromissen führten die aus Produktionsauslagerung
      und den damit verbundenen Schwierigkeiten resultierten.

      Keineswegs will ich die Begeisterung für diese kleine XF35 schmälern. Im Gegenteil.
      Zum Fotografieren heute sind die Fürs jedoch diversen Widers gegenüberzustellen. Insbesondere
      wenn es um das Thema Reparaturen, Qualität und (eventuelle) Alleinstellungsmerkmale geht.
      In Wirklichkeit passiert die ganze Zeit gar nichts - Jim Rakete 2007

      Bilder
    • Maximilian Eggert schrieb:

      JA!
      Als großer Anhänger der gesamten Konica-Kamera-Palette habe ich mir oben ein paar Ausschweifungen erlaubt.
      Es war aber nicht meine Absicht, zu Irritationen hinsichtlich Olafs Rollei beizutragen!
      Also mich irritierst du nicht. ^^
      Alle Rolleis sind anders, das fängt bei derZweiäugigen an und hört bei der 6008 auf.
      Wenn ich nur an den genialen Handgriff der 6008 denke…schade.

      Gruß
      Olaf
      WISIWYGWhat I See Is What You Get

      Mein analoges Flickr ist hier.
    • Axel, das alles hat weder etwas mit Wortklauberei, noch mit Herabwürdigung irgendwelcher Rolleiprodukte zu tun. Auch nicht mit Markenfetischismus übrigens. Deinen ersten Beiträgen in dieser Thematik ist jedoch zu entnehmen, dass du wider besseren Wissens falsche Fakten dargelegt hast. Die hast du dann, offensichtlich durch Widerspruch animiert, duch Recherche im Internet versucht geradezurücken.

      Auch dein letzter Beitrag lässt darauf schließen, denn

      Axel Thomas schrieb:

      Zum Fotografieren heute sind die Fürs jedoch diversen Widers gegenüberzustellen. Insbesondere
      wenn es um das Thema Reparaturen, Qualität und (eventuelle) Alleinstellungsmerkmale geht.
      das ist kein alleiniger (vermeintlicher) Nachteil von Rolleikameras, sondern betrifft ausnahmslos alle alten analogen Apparate diverser Marken. Es wird leider immer schwerer, gute Schrauber und vor allen Dingen entsprechende Ersatzteile zu finden, da keine mehr produziert werden. Und generell die Qualität als "Wider" darzustellen halte ich ebenfalls für einen Informationsmangel. Du willst doch damit nicht ernsthaft behaupten, die Singapore-Rolleis seien qualitativ minderwertige Kameras gewesen? Wenn man sich in bestimmten Dingen nicht sicher ist, sollte man zu einem Thema vielleicht auch mal schweigen. Auch dann, wenn es schwer fällt :P
      ernst-kluger.de

      Ich habe den Herrn um nichts gebeten und in seiner unendlichen Güte hat er mir auch nichts gegeben.
    • Ernst Kluger schrieb:

      Wenn man sich in bestimmten Dingen nicht sicher ist, sollte man zu einem Thema vielleicht auch mal schweigen. Auch dann, wenn es schwer fällt
      Der vermeintlich einzig zutreffende Satz im ganzen Text.

      Die Informationen zur mangelnden Qualität, zu den Kommunikationsschwierigkeiten
      über den halben Kontinent (1970/80) und den gleichzeitig weglaufenden Kosten habe ich
      aus mehreren persönlichen Gesprächen im Hause Rollei.
      Ich glaube kaum daß man Dir dort anderes mitgeteilt hat?

      Zweifellos waren Präzision und Qualität lange Kernkompetenzen bei Rollei.
      Diese ließen sich jedoch mit den Modellen aus Singapore nicht mehr umsetzen.
      Die zunächst dort produzierten Rollei35 hatten eine hohe Rücklaufrate der erst noch durch den
      guten Verkauf in relevanten Stückzahlen gedeckt wurde. Anders die XF35. Die Produktionsprozesse liefen
      schwer an, Kosten stiegen und im Stammhaus etablierte Verfahren mussten vereinfacht oder umgestellt
      werden. Alles nahezu O-Ton Rollei der sogar hier im Forum in Teilen nachzulesen ist.

      Natürlich schlägt das auf die Produktqualität.

      Reparaturen und Ersatzteilversorgung - im Gegensatz zu den vielproduzierten Mitbewerberprodukten
      steht durch die frühe Produktionseinstellung und die Schliessung des Werks Braunschweig für die
      XF35 weniger Material und Kompetenz zur Verfügung. Wie wir gelesen haben passen dort kaum Teile
      anderer Kameras.
      Als drittes "Wider" nannte ich eventuelle Alleinstellungsmerkmale. Da hat die XF35 gegenüber einer
      (z.B.) Revue400 nach Daten und Fakten genau gar nichts zu bieten.
      In Wirklichkeit passiert die ganze Zeit gar nichts - Jim Rakete 2007

      Bilder
    • Was habe ich da gerade bei Wikiwand gelesen?

      "Nach dem Tod Frankes ging das Gleichgewicht zwischen Technik und Wirtschaftlichkeit verloren, so dass sich Heideckes Konstruktionen nicht mehr an den Bedürfnissen des Marktes orientierten und er damit bereits den Untergang des Unternehmens einleitete."

      Die beiden waren wohl das perfekte Gespann, ein mit allen Wassern gewaschener Geschäftsmann und ein genialer Konstrukteur.
      WISIWYGWhat I See Is What You Get

      Mein analoges Flickr ist hier.
    • Neu

      Heute mal keine Kamera, bzw. nur Fragmente davon.

      Ernst hatte vor kurzem zwei Kameras zu verschenken, eine Box und einen Ihagee-Falter.
      Ich liebe ja solche Hop-oder-Top-Reparaturen, man kann nichts verlieren, sondern nur gewinnen. Die Box ist bereits gereinigt und repariert und wartet auf einen Testfilm.
      Nun habe ich mir mal den Verschluss der IHG angesehen, der so ziemlich nichts gemacht hat...

      4C3B955A-182F-4767-B8DB-1A47F3D62761.jpeg

      Das Hemmwerk (links) für den Selbstauslöser mag noch nicht richtig, aber das ist mir jetzt noch zweitrangig. Der Auslöser selbst (rechts) funktioniert nach Reinigung der Mechanik und Lamellen wieder. Leider ist der allgemeine Zustand eher etwas korrodiert, so dass ich mich dazu entschieden habe, das ganze leicht zu ölen. Ich erhoffe mir dadurch, dass durch eine Benutzung sich alles wieder etwas schmiert und gängig macht. Nach einiger Zeit werde ich dann nochmal reinigen und versuchen, den Selbstauslöser wieder in Gang zu bekommen.

      FB41D40B-3B69-431C-B469-739982DCC204.jpeg

      Hier das ganze wieder im geschlossenen Gehäuse. Funktioniert wieder ganz gut.
      Jetzt reinige ich das Gehäuse. Die nächste Hürde ist der Balg, der zerfetzt ist. Ich werde mal den Lynch anfragen, ob der was passendes hat.
      Viele Grüße
      Philipp ^^

      Flickr
      Instagram