Atomal und seine Nachkommen: Wehner-Entwickler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Klaus Wehner schrieb:

      Die charakteristischen Eigenschaften des Films legen nahe, daß es sich um einen militärischen Luftüberwachungsfilm handelt.
      mhh diese sind allerdings auch separat aufgeführt. Was die Leute aber nicht abhält, diesen anders anzubieten

      astrum-ltd.com/en/aerofotoplenka.html

      Vom Typ 25 und 42 habe ich auch die Datenblätter erhalten.
    • Neu

      Die Herkunft mancher Filme wird von den Anbietern ja gelegentlich gerne verschleiert.
      Das versuchen die deutschen Anbieter von vergleichbarem Filmmaterial ja auch mehr oder weniger geschickt.

      Die Gründe dafür finde ich wenig plausibel.
      Die Quellen aus denen diese Filme stammen sind ja nicht wirklich zu verheimlichen.
      An Ende leidet dann die Reputation einer ganzen Firma darunter.
      Das ist eigentlich absehbar und könnte vermieden werden.

      Herzliche Grüße
      Klaus
    • Neu

      Astrum Ltd. schrieb:


      The production facilities and the staff of the enterprise were formed on
      the basis of the production association «Svema», being modernized and
      enlarged further on.


      Since 2005 TOV "Astrum Ltd" in addition to traditional kinds of aerial
      films, in cooperation with the company "Kodak", performs processing,
      visual verification, tests and packing of the whole range of the aerial
      films "Kodak", including color and spectrozonal films.
      Interpretiere ich es richtig, dass Svema Kodak Luftüberwachungsfilm verpackt?
      Wäre dann ja eine gute Qualität, hätte aber eine eigene Farbumsetzung und die Kurve wäre auch etwas schwierig. Im doofsten (leider wahrscheinlichsten Fall) auch nur auf einer dünnen Unterlage gegossen und trotzdem zu Planfilm geschnitten...
    • Neu

      Hallo Peter,

      welche Aussage sich hinter dem etwas kryptischen englischen Text verbirgt, kann ich auch nicht erkennen.
      Würde es sich hier aber wirklich um Kodak-Filme handeln, würde das Astrum bestimmt eindeutiger formulieren.

      Über die Qualität würde ich mir aber keine Sorgen machen.
      Alles was für das Militär hergestellt wird in jedem Fall eine hohen Qualitätsstandard aufweisen.
      Wie die Konfektionierung für den Amateurmarkt erfolgt ist dann ein weiterer Aspekt (Stichwort "dünne Planfilme").

      Bleibt noch die Frage, wie man mit den speziellen Eigenschaften dieser Spezialfilme klar kommt.
      Meine Idee wäre es, diese besonderen Eigenschaften gezielt zu nutzen.
      Ich erkenne aber die allgemeine Tendenz diese Eigenschaften von Spezialfilmen einfach nicht zu thematisieren und die Filme als "normales" Filmmaterial verkaufen zu wollen.

      Herzliche Grüße
      Klaus
    • Neu

      Peter Volkmar schrieb:

      Astrum Ltd. schrieb:

      The production facilities and the staff of the enterprise were formed on
      the basis of the production association «Svema», being modernized and
      enlarged further on.


      Since 2005 TOV "Astrum Ltd" in addition to traditional kinds of aerial
      films, in cooperation with the company "Kodak", performs processing,
      visual verification, tests and packing of the whole range of the aerial
      films "Kodak", including color and spectrozonal films.
      Interpretiere ich es richtig, dass Svema Kodak Luftüberwachungsfilm verpackt?Wäre dann ja eine gute Qualität, hätte aber eine eigene Farbumsetzung und die Kurve wäre auch etwas schwierig. Im doofsten (leider wahrscheinlichsten Fall) auch nur auf einer dünnen Unterlage gegossen und trotzdem zu Planfilm geschnitten...
      Naja, auf deren Seite steht, dass sie Kodak ZUSÄTZLICH zu ihrem Filmprogramm anbieten. Es ist nicht alles nur umverpackte Agfa/Kodak-Ware, wie man das von diversen deutschen Anbietern kennt.
      Als ich letztes Jahr in St. Petersburg war, hatte ich auch die Gelegenheit ein paar Filme mit dem Label Tasma NK-2 zu kaufen – frischer Profilm, abgefüllt aus Meterware. Das ist war ein ganz normaler panchromatischer Film auf Triacetat mit 21°/100 ISO Empfindlichkeit und entsprechender Randbeschriftung. Angeblich stellt Astrum auch diese Filme her. Es gibt also doch noch andere Hersteller, die fotografische Emulsionen in kleinem Maßstab herstellen und von denen wir hier nicht unbedingt viel mitbekommen. In Russland wird in den auf Film spezialisierten Läden noch viel Profilm verkauft und da ist auch die ein oder andere „heimische“ Emulsion dabei – teilweise Filme, die ich vorher noch nie gesehen habe.