Silbersalz35 Cinefilme inkl. Entwicklung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vielleicht liegt es einfach an der Linse. Ich denke mal so ein Scanner halt das Bewegtbild im Fokus (Wortspiel?). Jedenfalls kommt es hier nicht darauf ein einzelnes Bild mit perfekter Schärfe zu haben, sondern möglichst schnell ne große Filmrolle zu digitalisieren. Die Schärfeschwäche ist bei schnellen Bildwechseln nicht auffällig.
    • Peter Bölke schrieb:

      Lutz Schmidt schrieb:

      Die Fläche von Super 35 entspricht gut der Hälfte einer Kleinbildaufnahme.
      Das ergibt grob 5700 x 3800 Punkte auf einer Fläche von 24x36mm.

      Der Nikon löst 4000 x 2700 auf.
      danke für die Erklärung....dann passt es ja mit den 21MP bei S35
      Das ist richtig. Danke in dem Fall an Lutz.

      Es liegt uns (bei SILBERSALZ35) jedenfalls sehr am Herzen, dass ihr wisst, dass bei uns nichts hochskaliert wird.

      Danke für eure Aufmerksamkeit.

      Yüksel/SILBERSALZ35 out!
    • Hey Yüksel,

      danke für die Info. Aber warum sind eure Scans so grob verpixelt, wenn man sie 1:1 anschaut? Hier nochmal das Beispiel. Beide Ausschnitte sind 1:1 (also 1 Pixel Foto Auflösung auf einen Pixel am Monitor) und bei eurem oberen Scan sind deutlich vergrößerte bzw. aufgezogene Pixel als Treppen am Fahrrad zu erkennen. Kann es vielleicht sein, dass euer Scanner so konfiguriert ist, dass er die Aufnahmen intern skaliert? Eure Scans sind schön groß aber es fehlt leider viel Information und Details gehen verloren. Der untere Scan wurde daheim mit einer DSLR gemacht.

      Grüße
      Jakob

      07363DB8-FA71-46DC-B858-74432DEB7B65.jpeg
    • Yüksel Patir schrieb:

      Peter Bölke schrieb:

      Lutz Schmidt schrieb:

      Die Fläche von Super 35 entspricht gut der Hälfte einer Kleinbildaufnahme.
      Das ergibt grob 5700 x 3800 Punkte auf einer Fläche von 24x36mm.

      Der Nikon löst 4000 x 2700 auf.
      danke für die Erklärung....dann passt es ja mit den 21MP bei S35
      Das ist richtig. Danke in dem Fall an Lutz.
      Es liegt uns (bei SILBERSALZ35) jedenfalls sehr am Herzen, dass ihr wisst, dass bei uns nichts hochskaliert wird.

      Danke für eure Aufmerksamkeit.

      Yüksel/SILBERSALZ35 out!

      Ich muss hier einmal meine Aussage in den richtigen Kontext rücken.

      Um Mißverständnissen vorzubeugen:
      Mein Beitrag erklärt mitnichten, daß nichts hochskaliert wird, sondern nur, daß zwei zusammengefügte Teil-Scans eines dem Super35-Format entsprechenden jeweiligen Ausschnitts rund 21 Megapixel ergeben würden.

      Damit sage ich nicht, daß ihr das so macht (und ich glaube es auch nicht).

      Allein: ich weiß es nicht. ;)
      Beste Grüße
      Lutz

      RemJet Lab auf instagram
    • Jakob Lipp schrieb:

      danke für die Info. Aber warum sind eure Scans so grob verpixelt, wenn man sie 1:1 anschaut? Hier nochmal das Beispiel. Beide Ausschnitte sind 1:1 (also 1 Pixel Foto Auflösung auf einen Pixel am Monitor) und bei eurem oberen Scan sind deutlich vergrößerte bzw. aufgezogene Pixel als Treppen am Fahrrad zu erkennen.
      Da stimmt aber etwas nicht.
      Dein angeblich 1:1 in Pixeln gezeigter Radfahrer hat im Ausschnitt ca. 620 Pixel Breite.
      Gemessen am zuvor gezeigten Gesamtbild (640 Breite) nimmt der Radfahrer ca. 1/23 der gesamten Bildbreite ein.
      Das würde bedeuten, der Gesamtscan wäre über 14000 Pixel breit!
      Bei einem Seitenverhältnis von 1,5:1 wäre der angebliche Originalscan >14000 x 9300 = 130 Megapixel!
      Da Deine Digicam ebenso gut bzw. besser auflöst, hätte diese ja dann auch über 130MP.
      Ich denke dies bedarf noch einer Erklärung.

      4K bzw. 3860 Pixel sind nicht die Welt, darüber sollte man sich im Klaren sein. Auf die Filmschmalseite bezogen sind das ja ca. 4000DPI. Und wenn ich mit die Größe des Radfahreres im Verhältnis zum Gesamtbild anschaue, frage ich mich, auf wieviele Quadratmeter das Bild hier vergößert werden soll.
      Selbst bei 1 Meter Bildbreite wäre der Radfahrer nur ca. 5cm breit.
      Wieviele Bilder mit 1m Breite hängen denn bei Euch so rum und wie nahe geht Ihr da mit der Nase dran, um Treppenartefakte an der Fahrradstange zu bemängeln?
      Bei 1Meter Breite und 4K würde der Radfahrer ganze 170 Pixel breit sein, bei irgendwas zwischen 90 und 100 DPI Bildauflösung.

      Die "reale" Pixelgröße auf dem Monitor bezogen wäre dann so:

      radfahrer.jpg

      Das wären dann besagte 1 Meter Gesamtbildbreite, wenn der Radfahrer so groß ist wie hier.
      Bei der oben gezeigten angeblichen 1:1 Auflösung sind 300 DPI nötig. Das sind auf einen Meter Bildbreite dann mal schlappe 12000 Pixel, keine 4000!

      Nicht desto Trotz sind die Qualitätsunterschiede zu sehen.
      Natürlich ist der Scan so wie hier gezeigt hochskaliert. Und zwar mindestens auf die vierfache Flächenauflösung. Bedeutet aber nicht, dass das Original keine 20MP hat. Die Schärfe lässt aber deutlich zu wünschen übrig. Ich hätte das Geld zurückverlangt. Undenkbar, dass ein 30.000 Euro Filmscanner so unscharf ist.

      Die Digicam würde mich auch noch interessieren, die diese >100MP macht.

      Gruß

      Joachim
    • Was ich hier oben gepostet habe ist ein Screenshot (mit dem handy gemacht) von der vorherigen Seite ist deshalb so groß (das Forum skaliert Uploads auf Handybreite und Handy hat hohe Auflösung..); mein Fehler. Die tatsächliche Datei um die es hier geht befindet sich hier auf Seite 8: Silbersalz35 Cinefilme inkl. Entwicklung

      Der 1:1 Ausschnitt hat tatsächlich 309px Breite und bei dem 1/23 Ausschnitt macht das 7107px Gesamtbreite. Digitalisiert wurde mit einer D800E die eine Auflösung von 7360*4912 hat (Foto wurde leicht beschnitten, daher 7017px).

      Danke für den Hinweis, Joachim.

      Grüße
      Jakob

      676BF320-C218-4EE6-B5BC-5A2AC31A149F.jpeg
    • Yüksel Patir schrieb:

      Peter Bölke schrieb:

      Lutz Schmidt schrieb:

      Die Fläche von Super 35 entspricht gut der Hälfte einer Kleinbildaufnahme.
      Das ergibt grob 5700 x 3800 Punkte auf einer Fläche von 24x36mm.

      Der Nikon löst 4000 x 2700 auf.
      danke für die Erklärung....dann passt es ja mit den 21MP bei S35
      Das ist richtig. Danke in dem Fall an Lutz.
      Es liegt uns (bei SILBERSALZ35) jedenfalls sehr am Herzen, dass ihr wisst, dass bei uns nichts hochskaliert wird.

      Danke für eure Aufmerksamkeit.

      Yüksel/SILBERSALZ35 out!
      Lieber Yüksel,

      ich verfüge bei technischen Parametern über kein Wissen. Möchte ich auch nicht - mich interessiert nur das Resultat.

      Das hat mir bei Euch mehrfach NICHT gefallen, die Schärfe war einfach nicht da. Letztes Jahr wurde nachgebessert, das Resultat war nicht wirklich besser.

      Anfang diesen Jahres habe ich bei Euch Filme scannen lassen und einen aus der gleichen Serie zu Cinegrell in der Schweiz geschickt.

      Der Unterschied war vernichtend. Cinegrell hat die Scans so geliefert, wie es dem ECN 2 Filme gerecht wird : Weißwert stimmt , megascharf und durchgezeichnet.

      Weiterhin ist es für mich als Kunde in der Nachbearbeitung zeitaufwendiger geworden, da Ihr keine Tif Dateien mehr bereitstellt und ich erstmal alle Dateien umwandeln muss.

      Bitte überarbeitet Eure Scantechnik.

      Damit die Nachfrage an diesen großartigen Filmen bestehen bleibt.

      Danke dafür und Grüße aus Berlin,


      Fokko


      p.s.: ich verbringe beruflich viel Zeit im Ausland und finde es auch eher "hipster" mäßig merkwürdig, daß Eure Seite primär in Englisch gehalten ist.

      Die Kodak Vision Filme sind ja auch in anderen Ländern local erhältlich.
    • Ich arbeite in der Computergrafik und schaue mir täglich Bilder auf dem Pixel-Level an und wenn ich mir das Bild von Jakob anschaue
      steht für mich eines fest: Das Bild enthält Artefakte von einer bikubischen Vergrößerung. Das sieht man sehr eindeutig an der Treppchenbildung. Ich würde schätzen um den Faktor 3 bis 4.

      Bei diesen Vergrößerungsfaktoren hätte das eigentliche Bild 1.31 Megapixel (Faktor 4) oder bis zu 2.33 Megapixel (Faktor 3).

      Dass das Bild hochskaliert wurde steht für mich wie gesagt völlig außer Frage. Aber wenn Yüksel sagt, dass sie das nicht tun könnte es auch sein, dass das bereits Scannersoftware macht.
      So würde der Scanner unterabtasten und dann hoch skalieren und das Bild als 21MP rausschmeißen. Das ist aber reine Spekulation.
    • Christian Stromberg schrieb:

      Hattest du jetzt auch eigene Aufnahmen bei Silbersalz, die erst Flasche und dann richtig gescannt wurden? In deinem Posting zuvor hattest du ja noch deine Einschätzung basierend auf den Aufnahmen von Jakon getroffen.
      Ich hatte auch eigene Aufnahmen bei Silbersalz auf denen ich die sleben Probleme wie auf Jakobs Bild gesehen hatte.

      Nun habe ich aber wie gesagt neue Scans bekommen und diese sind super
    • Raphael Willerding schrieb:

      Nun habe ich aber wie gesagt neue Scans bekommen und diese sind super

      Wir hatten in der letzten SilvergrainClassics das Komplettangebot von Silbersalz35 getestet.

      Dazu haben wir unter den unterscheidlichsten Bedingungen im Studio sowohl mit Kunst-, Blitz-, und Tageslicht zu unterschiedlichen Tageszeiten (auch nachts) Testaufnahmen gemacht. Die Aufnahmen wurden dann bei Silbersalz35 entwickelt und gescannt. Die Ergebnisse waren durchweg ohne Beanstandung.

      Das Gesamtangebot ist auch im Hinblick auf den Preis für die Ware und die Dienstleistung als gut zu bezeichnen.

      Wir hatten auch bei Cinegrell angefragt ob man dort an einem Test Interessiert wäre, leider gab es dazu nach anfänglichem Interesse bei weiterer Nachfrage keine Rückmeldung mehr.
      "Das dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie stimmen" (Leonardo Da Vinci 1442-1519)