Olympus O-Product - Lohnt sich die Kamera? Erfahrungen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Olympus O-Product - Lohnt sich die Kamera? Erfahrungen?

      Hallo, ich habe im Internet die Olympus O-Product Kamera entdeckt.
      Optische finde ich die richtig klasse! Die Kamera ist auch aus Metall!
      Finde ich alles gut.
      Wer hat Erfahrung mit der Kamera und kann ein bischen darüber erzählen.
      Lohnt sich der Kauf? Wie ist die Qualität des Objektives?
      Ich würde mich über Infos freuen.
      Viele Grüße Martin....
    • Hm! Habe mir das mal durchgelesen. Stimmt.
      Und die Kamera ist nicht für unter 200 Euro zu bekommen.
      Ich habe gedacht, dass damit etwas mehr los ist.
      Ich habe mich da wohl vom Äußeren belenden lassen.
      Trotzdem gefällt sie mir.
      Falls jemand eine O-Product verkaufen möchte, kann er sich gerne bei mir melden.
      Aber bitte ein vernünftiger Preis!
      ich würde mich freuen!
      Martin....
    • Für das, was sie leistet, ist die O-Product tatsächlich preislich überbewertet,

      Ich bekam meine auf einer Fotobörse sehr günstig.
      Das ist schon seit gut 8 Jahre her. Seit vielen Jahren habe ich sie in Leihe und verrichtet Berichten und Fotos zufolge guten Dienst. Die Qualität stimmt, sie fühlt sich wirklich sehr wertig an.

      Das Objektiv würde ich qualitativ zwischen Olympus 35RC und 35RD einreihen. Nicht ganz so gut wie Konica AutoS3 oder Minolta AF-C und - nach Bildern von Anderen beurteilend - ebenso nicht wie Olympus XA.
      Einen Unterschied in Bildern zur Olympus miju konnte ich kaum feststellen.

      Der AF funktioniert sehr gut, auch bei spärlichem Licht. Man muss halt beachten, dass das AF-Messfeld - für diese Dekade noch typisch - klein und mittig ist.
      Eingesetzt hatte ich die O-Product auch ein paar Male bei spärlichem Licht. Da die längste Verschlusszeit relativ kurz ist (ca 1/50s), hält sich das Risiko von diesbezüglicher Verwacklung ziemlich gering.
      Auch sollte man unbedingt codierte Patronen verwenden.
      Es ist eine Automaten-Kamera. Aber das macht sie gut. Selbst auf Dia.

      Sehr schön, wenn man sie mit originaler Verpackung und Doku erhält. Nur dann sind höhere Preise gerechtfertigt. Gleiches gilt für den Blitz, den sie erst vollständig macht.
      Sie gehörte zu den ersten damals in Mode kommenden Design-Kameras wie etwa Minolta Prod20 oder später Nikon 35Ti/28Ti usw

      Sie soll darüber hinaus mit der Ecru (einem späteren Design-Modell) eng verwandt, gar weitgehendst baugleich sein). Die gefällt mir aber gar nicht.

      Mein Fazit : viele Kamera - und vor allem Kompaktkameras - werden m.E. zu teuer verkauft. also warum nicht eine O-Product :)