E6 Prozess - Welche Chemie Sätze gibt es noch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • E6 Prozess - Welche Chemie Sätze gibt es noch

      Hallo,

      Ich habe in meinem Kühlschrank im Keller noch Dia-Filme und ich hatte mir gedacht diese aufzubrauchen und es mal mit Selberentwicklung zu probieren, insbesondere, da man inzwischen für nicht sehr viel Geld einen Temperier-Stab bekommen kann.



      Nur: der 1l Chemie Kit e6 Prozess von Tetenal schein es nirgendwo mehr zu geben. Und selbst der2,5lKit scheint vergriffen zu sein.

      • Ist das eine temporäre Erscheinung oder wird es diesen Prozess bald nicht mehr geben?

      • Gibt es einen Alternativ Prozess?

      Ich habe bei 4x5 inch farbig bisher immer nur Diamaterial benutzt.


      Andreas
      Photographieren ist auf Film, alles andere ist blos digital
    • Andreas Stuebs schrieb:

      Ist das eine temporäre Erscheinung oder wird es diesen Prozess bald nicht mehr geben?



      Gibt es einen Alternativ Prozess?
      Der Tetenal 3 Bad Prozess ist auch weiterhin verfügbar. Es wird bald wieder ein 1 Liter Kit geben. Es sind sogar noch kleinere Einheiten geplant.

      Ja es gibt auch alternativen, zB das 7 Bad Kit von Fuji und Bellini in Italien.
      Mit ist kein deutscher anbieter bekannt der den vertreibt. In GB ist dieser über Nick&Trick zu bekommen. Die senden auch nach Deutschland. ntphotoworks.com/product/belli…-six-bath-e6-kit-1lt-new/

      Darber hinaus bekommt man bei denen auch einen ECN 2 Kit für die Heimanwendung
      ntphotoworks.com/product/ecn2-…re-kit-for-the-home-user/
      "Das dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie stimmen" (Leonardo Da Vinci 1442-1519)
    • Tetenal sind dann, mit Stabi, letztlich auch 4. Habe ich letztes Wochenende erstmals ausprobiert. Die Ergebnisse gefallen mir sehr gut, ob sie mit Bellini noch besser wären ... wer weiß. Effizienter wäre, wenn ich mich noch ein wenig als Fotograph verbessere.

      Ob ich das ganze Theater mit noch komplexerem Handling überhaupt begonnen hätte, bin ich mir hingegen nicht sicher. Vielleicht, wenn ich das alles quasi im kleinen Finger habe, daß ich Bellini ausprobiere. Bis dahin bleibe ich beim einfacheren Verfahren.
    • Na, ja.
      Ich entwickle nach C41 mit Hilfe von Jobo bereits selbs.
      Der Schritt zur E6 ist dann nicht weit.
      Ich habe ca. 50 diafilme die belichtet werden wollen.
      Die Preise für die E6 Entwicklung plus die Versandkosten sprechen für den Schritt.
      Die Frage ist nur ob zwischen den beiden im Ergebnis sichtbaren Unterschied zu sehen ist.
      Vom Handling her hat Tetenal weniger Bäder, weniger Aufwand, einen Vorteil.
      Oder liege ich falsch?
      _____________________________________________________________________
      Gruß,
      Waldemar Ehrlich
    • Das Tetenal Kit ist faktisch ein 4-Bad Prozess, Bellini und Fuji Hunt sind aber faktisch auch ein 7-Bad Prozess. Grund: das Finale Bad im Stabilisator wird nicht beachtet. Beide Prozesse haben zusätzlich noch jeweils diverse Wasch-Bäder.

      Der Unterschied im Zeitaufwand beim eigentlichen Prozess ist 33min15sek beim 3-Bad Prozess gegenüber 37min40sek beim 7-Bad Prozess, also kleiner als man annehmen möchte. Etwas mehr Zeit geht dann aber noch für das Ansetzen beim 6-Bad Prozesd drauf, denn es sind mehr Abfüllungen zu machen.

      Der 3-Bad Prozess galt lange Zeit als nicht möglich weil beim Bleichen gleichzeitig Fixiert wird und man nicht sicherstellen konnte, dass das Bleichbad vor der vollständigen Fixierung fertig war. Das Resultat wäre Rest-Silber im Film, was zu einer körnigeren und flacheren Darstellung führen würde. Tetenal scheint dafür eine Lösung gefunden zu haben. Beim originalen 6-Bad Prozess gilt es das Problem prinzipbedingt nicht da die Bäder getrennt nacheinander folgen.

      Gruss
      Christian
    • Von Cinestill soll es auch einen E-6 Prozess geben, diesen dann sogar in verschiedenen Variationen:
      kosmofoto.com/2020/05/cinestil…-e6-home-development-kit/

      Soll künftig bei Fotoimpex verfügbar sein fotoimpex.de/shop/fotochemie/farbchemie-e-6/


      Unabhängig davon finde ich den Tetenal E-6 sehr angenehm mit den 3 Chemiebädern, ist signifikant weniger an Aufwand, Flaschen, Verwechslungsmöglichkeit usw.

      Grundsätzlich scheinen sie auch verfügbar zu sein; vor ca. 3 Monaten musste ich den 2,5l Kit nehmen weil die 1l Version nicht zur Verfügung stand.

      Immer verfügbar scheint es nicht zu geben.

      Wenn man die Erstentwickler-Lösungen in kleinere Flaschen umfüllt ist die Haltbarkeit dann auch recht ordentlich (hierzu gibt es einen oder mehrere Threads hier).

      Sinnvoll geht E-6 eh nur mit den Jobo Prozessoren.

      Ich habe keinen und temperiere mit einem Cinestill-Stick, aber das ist mit viel Stress und Problemen bei der Temperatureinhaltung speziell für den FD verbunden.

      C-41 geht da einfacher, vor allem da es dort auch mit z.B. 30° geht.


      Gruß

      Peter
    • Ich halte ein Wasserbad mittels Sous Vide Stab auf Temperatur, das geht völlig problemlos. Noch dazu schwimmt die Dose ebenfalls mit im Wasserbad und kann so bequem rotiert werden. Kein Stress, keine Hektik, ganz ohne Prozessor.
      Ob 30° für C41 oder 18 für E6 macht da im Endeffekt keinen Unterschied. Lediglich die Zeit, BIS die Chemie auf Temperatur ist, unterscheidet sich natürlich. Aber das mache ich mit deutlich wärmerem Wasser in der Küche.
    • Das Wasserbad auf Temperatur halten ist kein Problem mit den Temperierstäben, umwälzen tun sie ja auch noch. Die Hektik kommt bei 38° auf, da der eingefüllte FD (38°) dann in der Dose trotz Vorwässerung und Temperierung 0,5 - 1° kälter ist.
      Kippen der Dose alle 15-30s hilft nur negativ, da dann außerhalb des Wasserbads. Ein Unterschied ist auch, ob ich eine Patersondose oder Jobo nehme - die kleine Jobo geht da besser.
      Was geht ist den FD 1-1,5° höher zu temperieren, aber reproduzierbar braucht einiges an Übung.
      Wesentlich entspannter sind da die 30°.

      Aber es ging hier um die Verfügbarkeit der E-6 Chemiesätze, sorry.

      Peter