nikon fe defekt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Maximilian Eggert schrieb:

      Thomas Klinger schrieb:

      [...] Alles aus der Serie sind Schmiermittelfrei. [...]
      Tatsächlich?Führt das nicht zu Metallabrieb, wenn Metall in Metall greift?
      Ich muss mich korrigieren, nicht alles, aber fast alles ist schmiermittelfrei.
      Ich glaube das macht die Dinger auch so robust.
      Gerade die FM2 ist, lt. Hersteller für Extremsituationen gemacht.
      Auch extreme Kälte.
      Das geilste Zubehör ist der Nikon DB-2 AntiCold Battery Holder für solche Ausflüge.

      Deswegen habe ich ja auch drei FM2N hier rumstehen.
      Die funktionieren einfach.
    • ok ... erst mal herzlichen dank für die unterstützung.

      kameratechnisch bin ich beileibe kein ambitionierter schrauber & bastler,
      aber ich werd mal video schauen ... und mir eventuell ein herz fassen.

      die explosionszeichnung hab ich mir zuletzt schon mal angesehen,
      und eines recht klar erkannt:
      das ist definitv nix für mich!

      über mangelnde benutzung kann sich die kamera wirklich nicht beschweren,
      die war die letzten jahre recht intensiv und vor allem kontinuierlich im einsatz.

      sonnigen gruß
      m
    • Martin Schindler schrieb:

      [...] kameratechnisch bin ich beileibe kein ambitionierter schrauber & bastler,
      aber ich werd mal video schauen ... und mir eventuell ein herz fassen. [...]
      Im Bereich der Bodenplatte kann man eigentlich kaum etwas kaputt machen.

      Meistens ist es nur eine Kleinigkeit, die die Kettenreaktion innerhalb der Kamera unterbricht.
      Und dann läuft fast nichts mehr. Dann wird der Freilaufknopf im Boden gedrückt, und/oder das Vorlaufwerk betätigt, bis alles blockiert ist.
      Und dann werden derlei Kameras für lau als komplett defekt verkauft. Dich meinte ich nicht.

      Wenn deine Kamera bis vor Kurzem noch funktioniert hat, vermute ich auch nur eine fehlerhafte Kleinigkeit.
      Die Explosionszeichnung ist vielleicht hier nicht hilfreich. Vielleicht hilft das Reparaturhandbuch weiter.
      Meistens ergibt sich der Fehler auch, indem man, mit Gefühl, den Filmtransporthebel leicht "anruckelt", um die Blockade zu sehen.
      ______________________________

      Altes bewahren - Neues prüfen