Übertragung der Offenblende bei Yashica/Contax - ein Erfahrungsbericht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Übertragung der Offenblende bei Yashica/Contax - ein Erfahrungsbericht

      Hallo zusammen,

      ich bin kürzlich auf ein Problem gestoßen, dessen Lösung ich euch nicht vorenthalten möchte.

      Problemstellung:
      Ein Carl Zeiss Planar 50/1.7 Objektiv gab an einer Contax 167MT den Wert f/1.4 für die Offenblende zurück. Ein Verdrehen des Blendenrings auf die kleinste Blende gab f/13 in beiden Anzeigen der Kamera zurück. Da ich zunächst die Kamera als Fehlerquelle in Verdacht hatte, habe ich ein dasselbe mit einem Yashica ML 50/1.7 ausprobiert, welches sich vom Planar technisch augenscheinlich erstmal durch den nicht vorhandenen Hebel für die Indexierung der Blendenautomatik unterscheidet. Das Problem war hier nicht vorhanden, weshalb ich zunächst die Kamera als Fehlerquelle ausschloss und mich auf das Objektiv konzentrierte.

      Funktionsweise der Übertragung des Offenblendenwertes
      Anders als beim mir vertrauteren Canon FD System, wird bei Y/C der Wert für die Offenblende durch einen kleinen Hebel übertragen.

      C-Y Übertragung Offenblende Kamera.JPG

      Bei der Yashica FR I wird dadurch die Skala im Sucher verschoben und dem Belichtungsmesser ein Offset Wert vorgegeben. Bei meiner Contax 167MT funktioniert dies elektronisch.

      Yashica_Offset_Belichtungsmessung.JPG

      Die Objektive haben Formelement zur Betätigung des Hebels in der Kamera. Bei Yashica ML Objektiven ist dies ein Stift, der axial aus dem Objektiv heraussteht. Dieser kann nicht verstellt werden.
      Yashica Übertragung Offenblende Objektiv.JPG
      Bei meinem Zeiss Planar ist das Ganze durch eine Nase an einem Ring gelöst.
      Zeiss Übertragung Offenblende Objektiv.JPG

      Lösung
      Dieser Ring ist drehbar. Ich habe ihn nun vorsichtig in kleinen Schritten so weit verdreht, bis der Wert gepasst hat. An der Yashica konnte ich das durch die verschiebbare Skala sehr gut beobachten, wie weit ich noch drehen muss. Das ganze hat zu 100% auf die Contax gepasst.


      Vielleicht ist dem einen oder anderen so etwas auch schon mal aufgefallen oder wird noch. Deswegen habe ich mir gedacht, ich teile meine neusten Erfahrungen an dieser Stelle... was einem im Urlaub alles so einfällt :)

      Gruß,
      Alex