Mamiya RB67 Pro (SD) Gittermattscheibe Typ A4 --> Wo ist die Mitte???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Jetzt bin ich noch mehr der Überzeugung, dass es sich um einen regelmäßigen "Fehler" handelt. Fehler, denn: es fehlt die absolut mittige Anordnung.

      Wenn diese leichte Asymmetrie nicht nur auf einzelnen Mattscheiben, sondern auf allen hier im Thread verlinkten Dokumenten und Angebotsbebilderungen gleichermaßen leicht asymmetrisch ist, dann kann ich inzwischen nur noch Absicht unterstellen, denn: bei einem Produktionsfehler der Mattscheibe würden zumindest die mittels Grafikprogramm erzeugten Abbildungen den Kreis mittig darstellen; tun sie aber tatsächlich alle nicht.

      Somit bleiben für mich nur 2 relevante Fragen:
      • Warum macht Mamiya dies - offensichtlich bewusst - so?
      • Wie gelingt es dir, Andreas, damit künftig gut zurechtzukommen?
      Villeicht hätte ja der in München angesiedelte Mamiya-Support eine Erklärung für die 1. Frage; als ich das letzte Mal - lange vor Corona - dort ein Schräubchen für meinen Sucher geholt habe, waren die dortigen Mitarbeiter sehr freundlich.

      Die zweite Frage musst du selbst beantworten. Ich für meinen Teil komme mit einer wie oben beschriebenen ebenfalls nicht symmetrisch markierten Mattscheibe ganz gut damit zurecht, weil ich sowohl beim hybriden Workflow als auch beim analogen Vergrößern den Rand beschneiden kann; ich richte meine Bilder meist nach den Rändern aus. Ich muss dann einfach nur daran denken, ein wenig mehr Rand zu lassen, falls ich mit den Festbrennweiten die Chance habe, ein paar Schritte zurückzugehen.

      Lass mal wissen, wie du künftig vorgehen wirst!

      Viele Grüße
      Wolfgang
    • Neu

      Erst einmal vielen Dank für die jetzt doch rege Beteiligung und die Verlinkungen. Ich freue mich, dass mein "Problem" doch bei den meisten auf Verständnis trifft.

      Wer meint man kann doch auch nur nach Gesamtsucherbild ausrichten, oder Mattscheiben brauchen eigentlich gar keine Orientierungshilfe, der hat vermutlich in seiner Fotokarriere noch nie Architektur, oder zumindest nicht Architektur unter schlechten Lichtverhältnissen fotografiert. Das ist nicht böse gemeint, die fotografischen Schwerpunkte sind halt unterschiedlich.
      Dabei geht es leider nicht ohne eine Ausrichthilfe. Es fängt damit an beim Aufbau der Kamera die Mitte des Objekts zu finden, was bei mir teilweise so weit führt, dass ich Fliesen oder Holzleisten von Böden auszähle, oder mich an der Deckenkonstruktion oder dem Stuck einer Halle orientiere, oder Bauelemente an der Objektfassade durchzähle, um die Mitte zu finden und das Stativ zu positionieren. Als nächstes muss die Kamera absolut gerade auf dem Stativ stehen. Für die Vertikal- und Horizontallinien übernehmen das die Libellen meines Arca Swiss D4, es gibt übrigens m. E. keinen besseren Getriebeneiger auf diesem Planeten. Bleibt noch die Links- Rechtsschwenke. Und genau dafür braucht man die Gitterlinien, oder eben den Mittenkreis. Das haben die Kamerahersteller auch erkannt, bzw. die Nachfrage war da, weshalb es übergreifend solches Zubehör gibt.

      Ich hatte tatsächlich auch schon gesehen, dass es für die RB67 unterschiedliche Gittermattscheiben gibt, auch welche ohne Kreis. Meine ist explizit ausgewiesen als Scheibe für die RB67 Pro SD. Vielleicht hat es auch etwas damit zu tun. Im Gegensatz zu der Pro gibt es für die Pro SD ein Shift Objektiv. Da beim Verschieben der Bildebene nach Ausrichten kleine Ungenauigkeiten entstehen die nachjustiert werden müssen, könnte dieser versetzte Kreis helfen. Keine Ahnung, vielleicht frage ich tatsächlich mal bei Mamiya in München an. Danke für die links @Maximilian Eggert und @stefan zwick.

      An einen Produktionsfehler glaube ich jetzt noch weniger, da es in der Liste mehrere Gitterscheiben mit Kreis für die RB67 gibt. Es muss also einen Grund für die Asymmetrie geben.

      Mittlerweile kann ich in der Anwendung natürlich mit dem "Makel" der Scheibe leben, jetzt wo ich weiß, dass ich nur nach den Gitterlinien gehen kann und den Kreis ignoriere. Aber geärgert hat es mich schon als ich es dann irgendwann festgestellt hatte und schon einige Motive "versaut" waren.
      ____________________________________________________________________________________________________
      "Hands off. I do not molest what I photograph, I do not meddle and I do not arrange" - Dorothea Lange

      flickr