FEM Kunze MP 104 Bedienungsanleitung

  • Guten Morgen zusammen,


    ich habe einen FEM Kunze MP 104 Laborbelichtungsmesser erstanden, leider aber keine Anleitung dazu gefunden. Ich habe die Threats hier im Forum bereits gelesen, kann aber unter der Telefonnummer die hier und bei Google angegeben wird, niemanden erreichen. Hat eventuell jemand hier im Forum eine Anleitung in digitaler Form oder einen Tipp, wo ich eine bekommen könnte?


    Vielen Dank vorab.


    Sascha

  • Hi Sascha,
    hier die Adresse die in meiner MP104 Anleitung steht:


    FEM Kunze GmbH
    Rudolf Diesel Str.6
    86850 Fischach
    Tel. 08236-9608-0
    Fax. 08236-2199


    Einscannen und Versenden kann ich die aber z.Zt.leider nicht


    saludos
    Horst

    ____________________________________________________
    Die Dichte eines Films
    ist der dekadische Logarithmus des
    reziproken Wertes des Transmissionsgrades
    ____________________________________________________

  • Hallo Horst,


    vielen Dank für die Antwort, das ist auch die Nummer, die ich bei Google gefunden habe, die ist aber wohl leider nicht mehr vergeben. Wenn sich die Möglichkeit eines Scans ergibt, würde ich mich freuen, genauso auch über weitere Tipps, wie man an eine Anleitung kommen könnte, oder vielleicht ein kurzer Abriss, wie man das Gerät verwendet.


    Grüße, Sascha

  • Hallo Horst,


    vielen Dank für die Antwort, das ist auch die Nummer, die ich bei Google gefunden habe, die ist aber wohl leider nicht mehr vergeben. Wenn sich die Möglichkeit eines Scans ergibt, würde ich mich freuen, genauso auch über weitere Tipps, wie man an eine Anleitung kommen könnte, oder vielleicht ein kurzer Abriss, wie man das Gerät verwendet.


    Grüße, Sascha

    Hi Sascha,
    für mich wär´s am einfachsten die 9 Seiten zu kopieren und per Brief zu verschicken.
    Für alles andere wie scannen, verkleinern, speichern, wiederfinden, an email hängen bin ich nicht versiert genug.


    saludos
    Horst

    ____________________________________________________
    Die Dichte eines Films
    ist der dekadische Logarithmus des
    reziproken Wertes des Transmissionsgrades
    ____________________________________________________

  • Hallo Horst,


    vielen Dank für die Antwort, das ist auch die Nummer, die ich bei Google gefunden habe, die ist aber wohl leider nicht mehr vergeben. Wenn sich die Möglichkeit eines Scans ergibt, würde ich mich freuen, genauso auch über weitere Tipps, wie man an eine Anleitung kommen könnte, oder vielleicht ein kurzer Abriss, wie man das Gerät verwendet.


    Grüße, Sascha

    Hi Sascha,
    hab das MP 104 kopiert (DIN A 5), kann ich dir im Brief schicken falls noch Interesse beteht. Sonst bleibt´s hier als Sicherheitskopie.


    saludos
    Horst

    ____________________________________________________
    Die Dichte eines Films
    ist der dekadische Logarithmus des
    reziproken Wertes des Transmissionsgrades
    ____________________________________________________

  • Super, Danke Horst. Ich habe dir eine E-Mail mit meinen Adressdaten geschickt.
    Viele Grüße,
    Sascha

    Hi Sascha, Brief geht morgen raus. E-mail hab ich beantwortet
    saludos


    Horst

    ____________________________________________________
    Die Dichte eines Films
    ist der dekadische Logarithmus des
    reziproken Wertes des Transmissionsgrades
    ____________________________________________________