VueScan (oder Linux?) Problem

  • Hallo an alle 'Vuescanner',


    mir fällt seit dem zweiten oder dritten Update von Vuescan (aktuell 9.7.36) unter Linux (OS Tumbleweed, XFCE) ein nerviges neues Verhalten der Software auf, und ich möchte mal hier in die Runde horchen, bevor ich Ed Hamrick molestiere:


    War ich es bisher gewöhnt, meinen Reflecta-Scanner gemütlich vor sich hin werkeln zu lassen, während ich andere Dinge am Rechner erledigte wie Emails schreiben und dergleichen, geht das nun nicht mehr, weil sich das VueScan-Fenster bei jedem Vorschau- und Scanvorgang sofort den Fokus krallt und den Rechner anderweitig unbenutzbar macht.


    Ich frage mich nun, ob das ein Bug oder ein Feature ist, um Überlastung/Einfrieren bei zu schwachen Maschinen zu verhindern, und ob das nur die letzten Linux-Versionen oder auch andere Betriebssysteme betrifft.


    Irgendwelche Erfahrungen eurerseits? - Vielen Dank schon mal.

  • Hallo Michael,


    ich habe bzw. hatte das gleiche Problem unter Debian Testing mit KDE. Aus meiner Sicht hat sich irgendetwas an Vuescan mit der Umstellung auf das neue Grafiktoolkit (ich glaube ab 9.7.36 - steht in den Release Notes) verändert. Ich habe Ed Hamrick angeschrieben und er hat mich in diesem Fall relativ schnell abgefertigt (bei einem anderen Problem hat er mir extrem schnell und umfassend geholfen inkl. einer angepassten Betaversion - vielleicht Tagesform abhängig). Aus seiner Sicht liegt es am KDE Fenstermanager.

    Da du XFCE benutzt glaube ich nun noch weniger, dass Linux bzw. die Desktopumgebung Schuld ist. Ich konnte das Problem weitestgehend lösen weil man unter KDE für jedes Fenster die Eigenschaften einstellen kann, u.a. auch wann und wie das Fenster in den Vordergrund kommen kann bzw. darf. Damit habe ich eine halbwegs funktionierende Lösung gefunden und kann nun wieder das gescannte Foto in GIMP bearbeiten während Vuescan das nächste Negativ scannt.

    Ob und wie das unter XFCE möglich ist kann ich ad-hoc nicht sagen,ich habe zwar einen Laptop mit XFCE hier aber da ist kein Vuescan installiert.


    ich hoffe das hilft dir eventuell etwas weiter.


    Grüße

    Jens

  • Lege doch einmal (unter KDE/Plasma) mindestens eine weitere virtuelle Arbeitsoberfläche an und starte das 2. Programm auf einer anderen Arbeitsoberfläche, dann kannst du mit der Tastenkombination alt+f1, bzw alt+f2 zwischen den Desktops wechseln, auch wenn da in einem der Desktops irgend etwas im Vollbild läuft.

  • Vollbild ist nicht mein Problem, sondern der dauerhafte Fensterfokus. Ein Wechsel des virtuellen Desktops wird ganz einfach nach einer Zehntelsekunde wieder rückgängig gemacht, ebenso wie der Versuch, einem anderen Programmfenster den Fokus zu geben.

    Aber ich habe das, wie gesagt, noch nicht mit KDE erprobt, was ich demnächst mal tun sollte (wenn ich nicht gleich auf eine ältere Version zurückgehe).

    Klar ist aber, dass dieses Programmverhalten früher nicht zu beobachten war.

  • Soviel ich weiß, ist in Tumbleweed der neue Wayland Fenstermanager standardmäßig aktiviert. Tumbleweed ist ja ein Rolling Release und auf die neuesten Softwarestände getrimmt, auch wenn diese noch nicht wirklich "stable" sind. Man kann aber meines Wissens den alten aber stabilen X-Server aktivieren und Wayland deaktivieren. Vllt. hilft das weiter. Zumal Wayland einen X-Server-Modus für X-Server-Anwendungen haben soll. Ich kann mir gut vorstellen das Vuescan bisher nur X-Server kennt und der Kompatibilitätsmodus von Wayland auch noch nicht ausgereift ist.

    "Digital is made to forget, analogue is made to remember!"
    [Robert Polidori, kanadischer Fotograf, zitiert von Gerhard Steidl in der Süddeutschen Zeitung]

  • Danke, Andreas. Auf den Gedanken, dass es am Betriebssystem (bzw. eben am
    Zusammenspiel des Programms mit dem Grafikserver) liegen könnte, bin ich noch gar nicht gekommen.


    Aber dem lässt sich ja dann dank euer aller Tipps auf die Schliche kommen, sobald ich etwas Zeit dazu finde. Also ... summarisch schon mal herzlichen Dank an euch alle! :thumbup:


    Gruß

    Michael

  • Meinen Negativscanner betreibe ich auch mit Linux und habe das Problem, dass VueScan ständig in den Vordergrund hüpft. Jedoch mit gut abgehangenen Debian 10.9 X-Server und Xfce Oberfläche auf einem betagten Rechner.

    Während der Scanner arbeitet surfe ich bei Gelegenheit mit einem anderen Rechner.


    Gruß Marc

  • Hallo Michael!

    Das mit dem Wayland / X Server kannst du wieder vergessen. Gestern kam die c't und wie's der Zufall so will steht da interessantes zu Wayland drinnen. Unter Anderem die Feststellung, dass der xfce-Desktop Wayland schon gleich mal überhaupt nicht kennt! Und deshalb dort der X-Server brav seinen Dienst tut. Ferner wird dort dargelegt, das Wayland keinesfalls als eine Ablösung für den x-Server gedacht ist und auch nicht sein kann. Das aber hat sich in den vergangenen Jahren immer ganz anders gelesen, egal wo das Thema angeschnitten wurde. Kurz, ich muss erst mal den Text genauer lesen und versuchen, dieses neue Wissen in meinen Wissensstand zu integrieren.


    Gruß,
    Andreas

    "Digital is made to forget, analogue is made to remember!"
    [Robert Polidori, kanadischer Fotograf, zitiert von Gerhard Steidl in der Süddeutschen Zeitung]

  • slightly offtopic:

    Ich habe mir neulich gerade mal zwei oder drei Wochen lang Wayland angetan. Das hat hier und da schon so seine Vorteile im Vergleich zu dem alten X.org. Gerade was Geschwindigkeit und Ressourcen anbelangt. Aber man muss doch schon relativ viele Komponenten austauschen. Oder in den Configs bestimmte Dinge anpassen, damit sie mit Wayland kompatibel sind. Ansonsten laufen sie standardmäßig im XWayland, was der Komptibilitätsmodus ist, Firefox oder Chrome z.B.

    Ein riesen Minus war für mich, dass Wayland keine Zwischenablage eingebaut hat. Kann man alles nachstecken, aber muss man eben erstmal machen.

    Wenn man Spaß daran hat viel Zeit in die Konfiguration seines Desktops zu investieren, um am Ende ungefähr wieder das gleiche zu haben wie vorher, dann wird das bestimmt schön. Aber wenn man primär mit dem Gerät Arbeit zu erledigen hat, dann nervt's nur.


    Bei XFCE gibt es wohl die Möglichkeit einer "focus stealing prevention" in irgendwelchen advanced settings, aber mehr kann ich dazu auch nicht beitragen. Ich selbst verwende DWM, da gibt so einen Schickimicki nicht :D

    Without deviation from the norm, progress is not possible. -- Frank Zappa