Mein großer Test mit SW-Filmen und Entwicklern

  • Liebe Analog-Freunde, ich möchte etwas Reklame machen für meinen Test, für den ich in den letzten Tagen 5 Filme in jeweils 3 Entwicklern gebadet, alle Fotos gescannt und mit viel Geduld verglichen habe. Ich habe den CHS 100 II, den APX, den FP4, den Delta 100 und den RPX in Rodinal, XT-3 und Caffenol entwickelt, um für mich die geeignete Kombination zu finden. Der Test erhebt keinen wissenschaftlichen Anspruch und wäre vielseitig erweiterbar gewesen, aber vielleicht macht der doch dem ein oder anderen Spaß: https://blog.erdmenger.de/2022…-sw-film-entwickler-test/


    Viele Grüße, Till

  • Besser, weil technisch am richtigsten und damit am Ende aussagekräftiger: Alle Filme zum gleichen Gamma entwickeln, mit der dafür ermittelten, korrekten Empfindlichkeit belichten, und dann erst vergleichen.

    Wissenschaftlichkeit: Das heißt zu wissen, was man weiß und was man nicht weiß. Unwissenschaftlich ist alles totale Wissen, als ob man im Ganzen Bescheid wüsste. (Karl Jaspers)

  • Ich finde es dennoch interessant, weil man so erfährt, was man von den Filmen bei Hersteller ISO Angaben und Standard Entwicklungszeiten erwarten kann. Es wäre natürlich auch interessant, zu wissen, wie sich die Filme bei +/- 1 Blende verhalten. Aber das kann man ja basierend auf Tills Versuch auch selber austesten.

  • Besser, weil technisch am richtigsten und damit am Ende aussagekräftiger: Alle Filme zum gleichen Gamma entwickeln, mit der dafür ermittelten, korrekten Empfindlichkeit belichten, und dann erst vergleichen.

    Genau so! Vorher alle Film-Entwickler-Kombinationen eintesten.


    Till, ein Zitat aus Deiner Webseite:

    ... "Am anderen Ende des Spektrums finden sich Auslaufmodelle wie Kentmere oder der günstige Fomapan" ...


    Warum Auslaufmodelle, habe ich was versäumt ???

    Aber Du testest den APX100 und den RPX100, die nach weitgehender Übereinstimmung mit dem engl. Kentmere identisch sind.


    Außerdem: Einer Auswertung per Scanner traue ich nicht. Jeder Scanner und jede Scan-Software fügt unweigerlich ihre eigene Interpretation dazu. Besser wäre nach Entwicklung auf gleiches gamma ein Vergleich der Dichtekurven. Das ist natürlich mehr Aufwand!


    Ach ja, der Epson Flachbettscanner hat nie und nimmer 3600 dpi (außer in der Werbung).


    Was mir spontan noch aufgefallen ist, ist der vorletzte Platz für D100 in Rodinal: ... "und der Film arbeitet viel zu steil". Das heißt, der Film wurde falsch entwickelt (kann also nix werden). Da sieht man wieder, dass in Digital Truth viel ungeprüfter Unfug steht. Ist aber egal, weil eh kaum jemand auf die Idee kommt, D100 in Rodinal zu baden.


    Gruß, Manfred


    Nachtrag zu Kamera und Objektiv: Eine bessere Wahl zur Schärfebeurteilung wäre eine Kamera mit erschütterungsfreiem Zentralverschluss oder eine EOS mit Spiegelvorauslösung und einem modernen EF-Objektiv. 1/8s mit einer alten SLR vom Stativ ist zur zufällig scharf, weil es so lange dauert, bis die Verschlussvibrationen abgeklungen sind. Besser wäre eine längere Zeit von etwa 1s. Optimal wären die extrem kurzen Belichtungszeiten mit Blitz.

  • Nochmals Hallo in die Runde – und herzlichen Dank für die freundlichen und konstruktiven Kommentare! Dass das eher selten ist, möchte ich schon erwähnen, nachdem ich mich auf Facebook mit dümmlichen Stänkerern rumschlagen muss. Egal …


    Nochmals: Mir ist schon bewußt, dass der „Test“ nicht streng wissenschaftlich ist, sondern rein subjektiv. Aber genau darum geht es mir ja: Ich wollte die für mich beste Kombi finden. Das habe ich und bin zufrieden.


    Grüße & ein schönes Wochenende!


    PS: Ja, die Partagas waren echt super! Leider ist die Kiste schon seit Jahren leer …

  • Ich fand es gerade wegen Caffenol interessant.

    Ist ja als Entwickler nicht so gar ernst zu nehmen…

    Vor dem Hintergrund, dass man Caffenol vielleicht als „Spielerei“ betrachtet und nicht direkt die professionellen Eigenschaften eines mit viel Erfahrung produzierten Markenentwicklers zutraut, fand ich die Ergebnisse, die ich hier gesehen habe, auch sehr erstaunlich!

  • ... 5 Filme in jeweils 3 Entwicklern gebadet ...

    Hallo Till,


    sehr interessant! Es sieht so aus, dass Sie sehr viele Erfahrungen gesammelt haben.


    Offtop:

    Können Sie viellecht mir Video-Kurs für Entwicklung empfehlen? (lieber auf Deutsch) Möchte mit SW anfangen und danach auch Color.


    Vilen Dank!


    LG Sergey

  • Caffenol das ich schon kein Spielzeug. Sondern ein vollwertiger Entwickler für mich. Der sich nicht verstecken muss. Ich wende ihn gerne an. Abgewogen mit der Feinwaage ist allerdings ein muss für mich.

    - Manche Menschen inspirieren meinen inneren Selbstmörder -