Doppelkondensor Kaiser 6x9 gesucht

  • Guten Abend,

    ich weiss ich hatte schon gefragt, aber vielleicht ging der Inhalt etwas unter:

    ich würde mich freuen, wenn jemand einen gebrauchten Doppelkondensor für einen Kaiser Vergrößerer über hätte - bitte meldet euch gern dazu bei mir,

    schönen Abend, Andreas

  • Dieser Kondensor ist sehr selten, wenn dann mal einer angeboten wird. Es gibt sie aber noch neu. Der letzte Gebrauchte, an den ich mich erinnern konnte, brachte bald den Neupreis. Sie passen auch nur in Kaisers 05er Reihe, wenn ich mich recht erinnere. Die 02er gehen nur bis 6x7. Die 6x7 Kondensoren gibt es nicht mehr neu lt. Kaiser Homepage.

  • Hallo Andreas,

    den Schmerz mit dem Neupreis kann ich verstehen. Ich handele seit ca. 20 Jahren hobbymäßig mit Fotolaboren. Daher habe ich einen gewisse Einblick in den Gebrauchtmarkt. Diese Kondensoren sind mehr als rar. Gebraucht solltest Du mit 130-150€ rechnen. Darunter gehen die Teile nicht weg. Soviel hat der letzte gebracht, den ich beobachtet habe. Das ist aber schon Jahre her.

    Du suchst halt High-End. Für High-End wird immer überproportional gezahlt. So einen Kondensor verkauft auch niemand, der ihn in Gebrauch hat, weil Abrüsten sinnfrei ist. Wenn fällt einer nur aus Laborauflösungen oder wahrscheinlicher aus Vergrößerschrott an.

    Ich weiß jetzt nicht was für einen Kaiser Du aufrüsten möchtest. Bedenke aber, dass ab 7005 ein größeres Grundbrett, eine Mikroscharfstellung (werden auch mit Gold aufgewogen) und eine Rollfeder an der Säule serienmäßig waren. Gerade die Rollfeder ist bei dem höheren Gewicht des Kondensors nicht so ganz verkehrt.

    Günstiger als der Einzelkauf ist also der Kauf eines ganzen Vergrößeres. Am Günstigsten wird es, wenn Du ein ganzes Labor kaufst, das einen 9005er Vergrößerer beinhaltet. Wenn Du die überzähligen Teile dann einzeln in der Bucht weiterverkaufst, kann es sein, dass der Kondensor dann kostenlos ist. So habe ich mein Labor auch immer aufgerüstet. Ganze Labore kaufen, die interessantesten Teile behalten und Rest weiterverkaufen. Fotolabormaterial verkauft sich immer gut. Komplettlabore bekommt man überproportional günstig im Vergleich zu den Einzelkaufpreisen. Man muss selten mehr als den Gebrauchtwert des Vergrößerers zahlen. Am Besten nach Farblaboren suchen, die Jungs haben das meiste Equipment und das auch im High-End-Bereich.

  • Hallo Andreas,

    kurze technische Info ohne tiefer auf die Suchanfrage einzugehen:

    ich habe einen VP9005 (ausgewiesen bis 6x9-Negative), leider kann das Gerät schon bautechnisch bedingt keine 6x9-Negative ausleuchten, max bis 6x8cm. Für 6,5x9-Planfilme mußte (habe) ich die Bildbühne ausfräsen, aber das ursächliche Problem liegt - soweit ich das rausgefunden habe - im Kondensor-Kasten.

    Jedenfalls habe ich bis jetzt keine Möglichkeit gefunden die angegeben Negativgröße voll auszuleuchten...

  • Hallo Michael,

    deine Ausführung über die Ausleuchtung ist interessant. So etwas Ähnliches hatte ich mir schon gedacht. Es war für mich immer etwas verwunderlich, dass in der 05er Generation plötzlich 6x9 möglich wurde, wobei an der Grundfläche der Vergrößerer nichts geändert worden ist. Alte Kopfoberteile passen z.B. problemlos auf die neuen Kopfunterteile und umgekehrt, d.h. die Kontur wurde nicht geändert. Der 6x7 Kondensor ist auch kaum anders als der 6x9 Kondensor. Eine Zeitlang war ich auch mal mit Gedanken bei einer Texas Leica und wollte den Vergrößerer auf 6x9 erweitern. Ist aber dann doch nicht dazu gekommen.

    @ Andreas Ich habe mal bei eBay recherchiert. Dort ist vor Wochen mal ein 6x9 Kondensor für 85€ verkauft worden. Taucht also doch nochmal auf. Ist aber wirklich selten. Davor ging einer gebraucht für 130-150€ weg. Kleinteile für Vergrößerer sind sehr selten. Um eine Mikroscharfstellung zu finden, habe ich Jahre gebraucht. Vor allem hat Kaiser diese mal zwischendurch geändert, was die Suche nicht einfacher macht.

  • Hallo,

    das wäre natürlich ein dicker Klops, wenn das Kaiser überhaupt nicht hinkriegt mit dem 6x9 Format - kann ich fast nicht glauben...Ich habe die jetzt mal angeschrieben und konkret um Rückmeldung zu dieser Frage gebeten.

    Dann wäre natürlich ein geeigneter Alternativvergrößerer das Mittel der Wahl. z:B. der Leitz Focomat oder die großen von Durst...

  • Moin,

    ich hab einen Kaiser 3505 aufgerüstet bis 6x9 und ja der Kaiser kann eigentlich nur 6x8. Aber dafür hat man dann immer noch einen sehr kompakten Vergrößerer. Für 6,5x9 wäre der Meopta Magnifax einen Blick, allerdings sind da die Styropor-Mischkammern und Farb- und Multigradeköpfe gesucht.

    Gruß

    Markus

    Wunschliste, folgende Dinge dürfen mir gerne angeboten werden:

    - Prospekt Leica M6 TTL

    - Prospekt Nikon F

    - Heliopan Baj. I Filter: IR715, Grüngelb 11, Grün 13, Duto, Stern, Weichzeichner

    - Heliopan Filter allg.: Duto, Stern, Weichzeichner

    - Photo Equip USA M-Grip (für Leica M)

    - Photo Equip USA FM-Grip (für Nikon FM)

    - sehr schöne P6-Objektive (u.a. Mir-38b 65mm, Mir-69b 45mm, Telekonverter)

  • Durst M805 sind gebraucht sehr gesucht. Da liegt man dann so bei 400-500€. Durst Vergrößerer sind super stabil. Leider wird nichts mehr produziert und wann man irgendwelche Teile benötigt, dann wird es schön teuer. Bekommt man so ein -Teil komplett mit allem Zubehör, was man braucht, kann man gut zugreifen.

    Da bleibt ich dann bei meinem Kaiser, weil es da noch Nachschub gibt. Obwohl die Farbvergrößerer jetzt auch eingestellt wurden. Ich würde an deren Stelle mal die Multigradeköpfe wieder auflegen. Für die bekommt man inzwischen bares Geld.

  • ...ich mische mich noch mal ein...

    Mein Kaiser V9005 kann definitiv kein 6x9, da sind einfach bautechnische Teile im Kondesorkasten im Weg, die lassen sich auch nicht einfach wegfräsen.

    Ich habe noch einen Durst M800, der kann 6,5x9, und zwar derartig, daß da noch um das Negatov soviel Luft bleibt um einen schwarzen Rand einzubelichten.

    Trotzdem arbeite ich hauptsächlich mit dem Kaiser, weil der einfach handlicher ist und - wie schon oben hingewiesen wurde - Ersatzteile noch zu erhalten sind!

    Die großen MF-Negative mache ich nicht so oft, und dann wechsel ich eben die Köpfe, das geht wohl.